ASFINAG Verkehrsprognose: Urlauberschichtwechsel und Skisport-Events

Wien (OTS) - Am kommenden Wochenende steht der nächste Urlauberschichtwechsel und somit stärkeres Verkehrsaufkommen im Zulauf der Skigebiete, insbesondere am Samstagvormittag an. "Zu Behinderungen kann es daher auf der A 12 Inntalautobahn, der A 10 Tauernautobahn (Knoten Pongau), sowie der A 14 Rheintalautobahn und S 16 Arlberg Schnellstraße in Tirol und Vorarlberg kommen", sagt Christian Ebner, Leiter des ASFINAG Verkehrsmanagement.

Veranstaltungen

Nach der Vierschanzentournee steigt mit dem Air & Style das nächste Event auf dem Berg Isel bei Innsbruck. Am Freitag findet die Qualifikation statt und am Samstag das Finale inklusive Konzertveranstaltung . Insbesondere am Samstag sind daher auf der A 12 und der A 13 Brenner Autobahn, insbesondere im Nahbereich von Innsbruck, lokale Behinderungen möglich.

Von 15. bis zum 25. Jänner läuft weiters die FIS Freestyle Ski und Snowboard WM am Kreischberg/Lachtal. Über den gesamten Zeitraum ist durch die An- und Abreise von Fans und Schaulustigen mit erhöhtem Verkehrsaufkommen auf der A 10 Tauern Autobahn bei St. Michael im Lungau, der A 9 Pyhrn Autobahn bei Trieben und St. Michael sowie auf der S 36 Murtal Schnellstraße zu rechnen.

Baustellen

A 2 Südautobahn/Nordumfahrung Klagenfurt: Die Arbeiten zwischen Klagenfurt Ost und Klagenfurt West laufen und die gesamte Baustelle wird mit Gegenverkehr geführt: Staugefahr im Einfahrtsbereich zur Baustelle in beide Richtungen insbesondere zu den Verkehrsspitzen.

A 1 Westautobahn/Amstetten West: Aufgrund einer Böschungsrutschung sind bei Amstetten, Richtungsfahrbahn Salzburg seit letzten Freitag der Pannenstreifen und der erste Fahrstreifen gesperrt. Die ASFINAG hat die Instandsetzung umgehend begonnen, diese wird voraussichtlich bis Mitte März dauern. Im Bereich stehen weiterhin zwei Fahrstreifen zur Verfügung, mit Behinderungen ist eventuell zu den Spitzenzeiten im Wochenend-Reiseverkehr zu rechnen.

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Mag. Christoph Pollinger, M.A.
Pressesprecher
Tel.: Tel.: +43 (0) 664 60108 - 16841
christoph.pollinger@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001