Wiener ÖVP mahnt Grüne zur Umsetzung der Wahlrechtsreform

Wien (OTS/RK) - Vor der Sondersitzung des Landtages zum selben Thema hat die Stadt-ÖVP heute, Donnerstag, die Reform des Wiener Wahlrechts eingefordert. Landesparteiobmann Manfred Juraczka verwies in einem Pressegespräch erneut auf einen Notariatsakt aus dem Jahr 2010, in dem sich damals ÖVP, FPÖ und Grüne für eine solche Reform ausgesprochen hätten. Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou sei bislang um dieses "Versprechen umgefallen", sagte Juraczka. Sie solle nun "den Mut aufbringen" und die Novellierung mit der Opposition beschließen.

Weitere Informationen: ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien, Telefon: 01 4000-81486, im Internet: www.oevp-wien.at (Schluss) esl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
Tel.: 01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009