EILT: Team Kärnten/Prasch fordert sofortigen Rücktritt von SPÖ-Klubobmann Seiser!

SPÖ gießt bei Ärzte-Verhandlungen noch zusätzlich Öl ins Feuer

Klagenfurt (OTS) - "Als unfassbare Entgleisung und sofortigen Rücktrittsgrund" bezeichnet der Obmann der TS-IG, LAbg. Hartmut Prasch, die heutige unflätige Beschimpfung der Kärntner Ärzte durch den Klubobmann der SPÖ im Kärntner Landtag, Herwig Seiser: "Wenn Seiser auch nur noch einen Funken Anstand besitzt, nimmt er unverzüglich seinen Hut und tritt umgehend von allen Funktionen innerhalb und außerhalb der Partei zurück."

Prasch fordert vom SPÖ-Landesparteivorsitzenden und Landeshauptmann Peter Kaiser eine tiefgreifende Klarstellung: "Kaiser muss sich von Seiser distanzieren und diesem den Rücktritt ebenfalls nahelegen. Hier geht es um die Seriosität der Regierungspartei SPÖ, diese steht am heutigen Tage mehr denn je auf dem Spiel!"

Landesrat Gerhard Köfer kritisiert, dass durch diese Ungeheuerlichkeiten seitens der SPÖ im Zuge der Ärzte-Verhandlungen noch zusätzlich Öl ins Feuer gegossen wird: "Diese heutige Abscheulichkeit Seisers hat uns im Kampf um eine Lösung der Ärzteproblematik wieder zurück an den Start geworfen und das Diskussionsklima nachhaltig vergiftet."

Rückfragen & Kontakt:

Thomas-Martin Fian
Tel.: +43 650 8650564
thomas.fian@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTS0001