„Eco“ über mögliche Auswirkungen eines Austritts Griechenlands aus der Eurozone

Außerdem am 15. Jänner: Billiges Öl – Viele profitieren, einige verlieren

Wien (OTS) - Angelika Ahrens präsentiert das in HD produzierte ORF-Wirtschaftsmagazin "Eco" am Donnerstag, dem 15. Jänner 2015, um 22.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Wieder Krach mit den Griechen: Was ein Euro-Austritt für Euro und Steuerzahler bedeuten würde

Fängt die Eurokrise wieder an? Die politischen Unruhen vor den Wahlen in Griechenland sind ein Vorzeichen. Griechische Politiker verlangen lautstark einen massiven Schuldenerlass, um endlich aus der Krise herauszukommen. Derzeit hat Griechenland Schulden in der Höhe von 320 Milliarden Euro bei den europäischen Partnern. Ein Ausstieg Griechenlands aus dem Euro könnte ein Desaster für beide Seiten bedeuten. Griechenland müsste die Schulden weiterhin in Euro bezahlen, und die europäischen Partner würden fast vollständig um ihr Geld umfallen. Österreich könnte im Falle des Austritts und eines darauffolgenden Staatskonkurses Griechenlands immerhin 7,8 Milliarden Euro verlieren. "Eco" zeigt die möglichen "Grexit"-Auswirkungen für den Euro, für die Gläubigerstaaten und die österreichischen Steuerzahler. Ein Bericht von Katinka Nowotny.

Billiges Öl: Viele profitieren, einige verlieren

Die Autofahrer freut es, Personen mit einer Ölheizung auch. An den Billigtankstellen liegt der Dieselpreis nur mehr knapp über einem Euro. So tief waren die Treibstoff- und Heizölkosten schon lange nicht mehr. Der radikale Ölpreisverfall an den internationalen Märkten zeigt Wirkung. Auch die Wirtschaft, die derzeit in der Flaute steckt, atmet auf. Sie verdankt dem Ölpreis ein zumindest minimales Wachstum. Um die heimische Konjunktur wäre es deutlich schlechter bestellt, wenn nicht die Energiepreise so fallen würden wie zuletzt. "Eco" bringt mehrere Beispiele, wie sich der sinkende Ölpreis konkret auswirkt. Experten nennen Fälle, in denen sich der Preisverfall in Verlusten niederschlägt. Und in Prognosen wird deutlich, wie unsicher die künftige Ölpreis-Entwicklung ist. Ein Bericht von Bettina Fink.

Reisetrends 2015: Neue Highlights aus Österreich

Besucher stürmen diese Woche die Ferienmesse in Wien. Sie können Prospekte und Preise von mehr als 60 Anbietern vergleichen. Auch "Eco" schaut sich die Angebote näher an, speziell die der österreichischen Unternehmen, Städte und Regionen. Gezeigt werden die neuen und besonderen Arrangements, Wochenendpauschalen oder Lockangebote - beginnend mit den aktuellen Highlights für Wintersportler. Ein Bericht von Bernadette Ritter.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Seit 25. Oktober 2014 sind die Spartenkanäle ORF III und ORF SPORT + sowie die "Bundesland heute"-Ausgaben auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002