ORF-„Songbook“-Casting: Zehn Sänger/innen für Klassik-Videoclip-Projekt mit Haneke, Raimondi und Co. stehen fest

Fertigstellung voraussichtlich bis Sommer, Ausstrahlung im Herbst

Wien (OTS) - In Kooperation mit der Filmakademie, der Universität für Musik und darstellende Kunst und der Konservatorium Wien Privatuniversität hat der ORF im Spätherbst ein spannendes Multimedia-Kunstprojekt gestartet: Unter dem Titel "The Songbook" trifft klassischer Liedgesang auf modernen Videoclip. Studentinnen und Studenten der Filmakademie unter dem Mentoring von Oscar-Preisträger Michael Haneke entwickeln und realisieren gemeinsam mit Studentinnen und Studenten der Musikuniversitäten, die von Größen wie Ildikó Raimondi, Angelika Kirchschlager (am 2. Februar in der "Promi-Millionenshow" in ORF 2), Adrian Eröd, Herbert Lippert und Kurt Rydl gecoacht werden, ein innovatives audiovisuelles Konzept. Entstehen werden zehn kurze Videofilme, die vor allem dem jungen Publikum das Genre klassische Musik näherbringen sollen. Am Montag, dem 12. Jänner 2015, fand in Wien das Musik-Casting statt, bei dem die zehn besten Sänger/innen gekürt wurden.

ORF-TV-Kulturchef Martin Traxl, der für Idee und Umsetzung von "The Songbook" verantwortlich zeichnet: "Das musikalische Niveau der Studierenden am Konservatorium und an der Musikuniversität ist erstaunlich hoch. Unsere Jury hatte es nicht leicht, die besten zehn Sänger/innen auszuwählen. Jetzt gilt es, aus den ausgewählten Liedern faszinierende Bildgeschichten zu entwickeln, um klassische Musik auf ganz neue Weise einem breiten und hoffentlich auch jungen Publikum zu vermitteln. Mein Dank gilt unseren engagierten Jurymitgliedern, allen teilnehmenden Bildungsinstitutionen und im Besonderen Michael Haneke, der die Entwicklung der Kurzfilme mit Elan vorantreibt", so Traxl.

Die zehn Gewinner/innen des Musik-Castings:

Christina Maria Fercher
Die demnächst 25-jährige Sopranistin überzeugte die Jury (Raimondi, Kirchschlager, Eröd und Lippert) mit Richard Strauss' "Kornblumen" und Franz Schuberts "Gretchen am Spinnrade". Die gebürtige Osttirolerin ist Studentin der Konservatorium Wien Privatuniversität.

Daniel Foki
Der 22-jährige Bariton, Student an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, beeindruckte mit "Du meines Herzens Krönelein" von Richard Strauss und "Chanson triste" von Henri Duparc. Seine musikalische Ausbildung begann der ungarische Staatsbürger in seinem Geburtsort Szombathely.

Matthias Hoffmann
Der gebürtige Tiroler Bassbariton, Jahrgang 1991, wählte für seine künstlerische Darbietung Franz Schuberts "Auf der Donau" und "Allerseelen" von Richard Strauss. Hoffmann ist Student der Musikuniversität Wien.

Caroline Jestaedt
Die gebürtige Berliner Sopranistin, die bald ihren 24. Geburtstag feiert, studiert seit dem Wintersemester 2014 an der Wiener Musikuniversität. Die Jury überzeugte sie mit ihrer Interpretation von Franz Schuberts "Du bist die Ruh" und "Morgen" von Richard Strauss.

Kristján Jóhannesson
Der 22-jährige isländische Bariton absolviert seit Februar 2014 das Konservatorium in Wien. Er bot Richard Strauss' "Heimliche Aufforderung" und Franz Schuberts "Ihr Bild" aus "Schwanengesang" eindrucksvoll dar.

Pavel Kvashnin
Ebenfalls am Privatkonservatorium Wien studiert der gebürtige russische Tenor, 24 Jahre alt. Für die Jury sang er von Robert Schumann "Im wunderschönen Monat Mai" aus "Dichterliebe" und von Richard Strauss "Allerseelen".

Dymfna Meijts
Die in Wien geborene österreichisch-belgische Mezzosopranistin interpretierte "Kennst du das Land" von Hugo Wolf und Johannes Brahms' "Dein blaues Auge". Die 26-Jährige ist Studentin der Musikuniversität.

Friedolin Obersteiner
Der gebürtige Grazer Countertenor, Student der Musikuni Wien, gewann mit seiner Darbietung von Franz Schuberts "Der Lindenbaum" und Robert Schumanns "Mondnacht" die Jury für sich. Obersteiner ist 29 Jahre alt.

Laura Spengel
Die am Privatkonservatorium studierende 25-jährige polnische Mezzosopranistin mit Geburtsort Berlin überzeugte mit ihren Interpretationen von Franz Schuberts "Erlafsee" und "Allerseelen" von Richard Strauss.

Theresa Zisser
Die 24-jährige Studentin des Musikuniversität, Stimmfach lyrischer Sopran, sang Gustav Mahlers "Wer hat dies Liedlein erdacht?" und Franz Schuberts "Die Forelle". Zisser wurde in der Steiermark geboren.

So geht es bei "The Songbook" weiter

Nachdem im Rahmen des Musik-Castings die zehn besten Sängerinnen und Sänger gekürt wurden, folgen demnächst die Coachings durch die Mentoren und die Tonaufnahmen der von den Filmstudenten ausgewählten Lieder, weiters die Umsetzung durch die ausgewählten Regisseure, die den Clip gemeinsam mit den jeweiligen Sängern erarbeiten (Letztere können, müssen aber nicht im Bild sein). Die Fertigstellung der Musikvideos ist bis Sommer 2015 geplant, die öffentliche Präsentation der Filme im Herbst im Rahmen des "Kulturmontag" sowie eines Online-Wettbewerbs, bei dem die besten drei Clips ausgezeichnet werden sollen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001