Grüne Wien/Maresch: Ausweitung des Öffi-Tickets auf 1. Außenzone Meilenstein der Verkehrspolitik

Ad Juraczka/Mahdalik: "Keine Ablenkung, meine Herren!"

Wien (OTS) - Die heute von Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou angeregte Ausweitung der Wiener Jahreskarte auf das Wiener Umland, genauer die 1. Außenzone des VOR, wäre ein wahrer Meilenstein der regionalen Verkehrspolitik, erklärt Verkehrssprecher Rüdiger Maresch. "200.000 PendlerInnen hätten ein klares und unschlagbares Angebot für den Umstieg auf die Öffis und die WienerInnen könnten ihre Wochenendausflüge endlich mit der Jahreskarte bestreiten. Um 1 Euro ins Grüne ist eine echte Ansage", so Maresch.

Dass die Opposition hier nur billige Ablenkungsmanöver startet, ist mehr als durchsichtig, so Maresch. Dass man dabei nicht mal davor zurückschrecke, Vorschläge von Verkehrsexperten zu solchen der Wiener Stadtregierung umzudichten, sei mehr als billig: "Die Stadtregierung hat ein klares Bekenntnis zum Parkpickerl und zu seinem bestehenden Preis. Aber vielleicht hat die Opposition ja auch etwas zur Ausweitung der Jahreskarte zu sagen, statt sich in ihrer Verzweiflung an jeden Auspuff zu klammern", so Maresch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Tel.: (+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001