Best of Talents holt Gewerbe-Lehrlinge vor den Vorhang

Auszeichnung für 40 Sieger der Bundeslehrlingswettbewerbe - Zukunftsmodell Lehre als positiver Beitrag für Facharbeiterstandort

Wien (OTS/PWK018) - 40 ausgezeichnete Lehrlinge und 40
Lehrbetriebe der Bundessparte Gewerbe und Handwerk wurden gestern, Montag, im Rahmen der Veranstaltung " Best of Talent" vor den Vorhang geholt. Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl sowie die Obfrau der Bundessparte, Renate Scheichelbauer-Schuster ehrten die besten Lehrlinge und Lehrbetriebe des Jahres 2014. Für die Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk "ein Freudentag, denn solche Talente und solche Betriebe braucht das Land", so Scheichelbauer-Schuster, die einmal mehr den Stellenwert der dualen Ausbildung im europäischen Kontext hervorhob. "Qualifizierte Fachkräfte zählen zu den wichtigsten Stärken des Wirtschaftsstandorts Österreich. Daher wollen wir das international anerkannte Erfolgsmodell Lehre noch attraktiver machen", sagte Wirtschaftsminister Mitterlehner.

Als Bester der "Best of Talents" begrüßte auch der Nationensieger der letztjährigen EuroSkills, Oliver Anibas, der zudem als erster Österreicher im Rahmen der Berufs-EM zu Europas bestem Handwerker gekürt wurde. Sein Titel, so Anibas, sei für ihn selbst die größte Motivation, seine Ausbildung erfolgreich fortzusetzen und ein Zeichen, dass man als Lehrling bei heimischen Betrieben Top-Chancen vorfinde.

Dass die Lehrlingsausbildung ein Zukunftsmodell ist, unterstrich WKÖ-Präsident Christoph Leitl. Gerade das Gewerbe zeige hier, was möglich ist, stammen doch 43 Prozent aller Lehrlinge aus Gewerbe und Handwerk und 56 Prozent aller Ausbildungsbetriebe. In Zahlen: 18.700 Betriebe in Gewerbe und Handwerk tragen für mehr als 52.000 Jugendliche die Verantwortung für ihre berufliche Zukunft. Damit würden in dieser Sparte mehr Fachkräfte ausgebildet als der Eigenbedarf ergebe und damit ein zusätzlicher positiver Beitrag für den Facharbeiterstandort Österreich geleistet.

"Unsere Jugendlichen, unsere Lehrlinge, finden auch rasch Arbeit, deshalb verfügen wir über die zweitniedrigste Jugendarbeitslosigkeit Europas. Jene Lehrlinge und Unternehmen, die heute ausgezeichnet werden, sind daher ein role-model und ihnen gilt unser Dank", so Leitl. Gleichzeitig richtete Leitl seinen Dank an Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner für die gute Zusammenarbeit im Rahmen des Lehrberufspakets 2015 über die Weiterentwicklung der bestehenden Lehrberufe. Allein 2015 werden daher 17 Lehrberufe modernisiert bzw. neu gestaltet.

Darüber hinaus muss auch das öffentliche Bewusstsein für die Vorteile der dualen Ausbildung gestärkt werden. "Veranstaltungen wie 'Best of Talent' holen erfolgreiche Lehrlinge und Lehrbetriebe vor den Vorhang und stärken damit das Image der Lehre. Das ist gerade jetzt besonders wichtig, weil der Wettbewerb der Unternehmen mit den Schulen um die talentiertesten Jugendlichen steigt", so Mitterlehner unter Verweis auf die Herausforderungen durch den demographischen Wandel mit einer sinkenden Zahl an Jugendlichen. "Wir brauchen einen qualifizierten Mittelstand, um langfristig erfolgreich zu sein", betonte Mitterlehner. (us)

Eine Liste der ausgezeichneten Lehrlinge und Betriebe finden Sie ebenso unter wko.at wie Pressefotos der Veranstaltung zum Download.

Nähere Informationen zu den Berufswettbewerben WorldSkills und EuroSkills finden Sie unter www.skillsaustria.at

Fotos zur Veranstaltung finden Sie unter:
http://florian-wieser.com/fotodatenbank/public.php?service=files&t=8f
c416473c7cb0b4414c6b43923d64ed

Rückfragen & Kontakt:

Bundessparte Gewerbe und Handwerk
Prof. Dr. Reinhard Kainz
Telefon: +43 5 90 900 3291
reinhard.kainz@wko.at
Internet: http://wko.at/bsgh

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001