Ministerin Karmasin besucht Elternbildungslehrgang des Forums Katholischer Erwachsenenbildung

Wien (OTS) - Am Freitag, 9.1.2015 bekam das Ausbildungsinstitut St. Pölten (Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht unter der Trägerschaft des Forums Katholischer Erwachsenenbildung) Besuch aus dem Bundesministerium für Familien und Jugend.
Anlass der Einladung war die Vorstellung einer berufsbegleitenden Ausbildung zu diplomierten Erwachsenen-bildnerInnen mit dem Schwerpunkt Elternbildung.
Familienministerin Sophie Karmasin nahm sich Zeit, um Fragen der TeilnehmerInnen zu beantworten und zum Thema Elternbildung in Diskussion zu treten.

Elternbildung ist ein Markt geworden

Im Rahmen des anregenden Gesprächs wurde besonders auf die veränderte Position der Eltern in der heutigen Gesellschaft und den damit verbundenen wachsenden Herausforderungen der Elternschaft eingegangen. Einig-keit herrschte auch über die zunehmende Bedeutung von Elternbildung.
Gemeinsamer Tenor: Elternbildung ist ein Markt geworden, wie Ministerin Karmasin bestätigte.

Im Gesprächsverlauf kristallisierten sich vor allem zwei Hauptfragen heraus:
Wie können Angebote der Elternbildung in Österreich bekannter gemacht werden? Welche Maßnahmen sind zu setzen, um qualitativ hochwertige Angebote aus der Fülle des Marktes noch besser hervorzuheben? Ministerin Karmasin stimmte zu, dass dies Themen sind, die das Familienministerium künftig beschäftigen wer-den.
Um Eltern besser zu erreichen und sich in ebendiesem wachsenden Markt zu behaupten, bedarf es zunächst einer umfassenderen Information der Gesellschaft über Elternbildung. Ziel muss daher sein, den Begriff "El-ternbildung" durch konkrete Maßnahmen noch fassbarer und breitenwirksamer zu machen.
Die LehrgangsteilnehmerInnen hatten dazu viel aus ihrer Zusammenarbeit mit Eltern und der täglichen Praxis in Kinderbetreuungseinrichtungen zu berichten. Diskutiert wurden auch konkrete Verbesserungsvorschläge, die vom Ministerium mit großem Interesse aufgenommen wurden.

Elternbildung im Forum Katholischer Erwachsenenbildung

Die Katholische Elternbildung im Forum Katholischer Erwachsenenbildung in Österreich ist der größte Anbieter im Bereich der institutionellen Elternbildung.
Katholische Elternbildung unterstützt und begleitet Eltern in ihren Aufgaben als Erziehende. Die Beziehung zwischen Eltern und Kindern, eine gute Kommunikationsbasis, sowie der respektvolle und liebevolle Umgang miteinander, stehen dabei im Vordergrund.
Seit 1994 werden österreichweit kontinuierlich spezielle Angebote für Eltern entwickelt, die den Bedürfnissen der Eltern von Kindern im Alter zwischen 0 und 18 Jahren und den jeweiligen regionalen Gegebenheiten ent-sprechen. Der inhaltliche Arbeitsschwerpunkt liegt derzeit im Bereich der Sprach- und Leseförderung.

Das Forum Katholischer Erwachsenenbildung

Das Forum Katholischer Erwachsenenbildung in Österreich vernetzt siebzig Erwachsenenbildungsorganisationen in kirchlicher Trägerschaft. Das Angebot dieser Organisationen umfasst ein breites Spektrum moderner Bildungsarbeit und stellt immer den Menschen und seine persönliche Entfaltung in den Mittelpunkt.

Rückfragen & Kontakt:

Brigitte Lackner, MAS
Forum Katholischer Erwachsenenbildung in Österreich
Elternbildung
1030 Wien, Erdbergstraße 72/8
T: 01- 3170510- 16
Mobil: 0650/49 777 80
M: elternbildung@forumkeb.at
W: www.elternbildung.or.at, www.sprache-hilft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KEB0001