Rosemarie Velik ist FEMtech-Expertin des Monats Jänner

Wien (OTS/BMVIT) - Um die Leistungen von Frauen und die Wichtigkeit von weiblicher Kreativität und der weiblichen Perspektive im Technologie- und Forschungsbereich sichtbar zu machen, wählt eine interdisziplinär besetzte, unabhängige Jury aus hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaft, der Wissenschaft und des Personalmanagements eine herausragende Expertin aus der FEMtech-Expertinnendatenbank auf dem Gebiet der Forschung und Technologie zur "FEMtech-Expertin des Monats". Im Jänner fiel die Wahl der FEMtech-Fachjury auf die Smart-Energy-Expertin Rosemarie Velik von CTR Carinthian Tech Research AG in Villach. ****

Velik hat an der Technischen Universität Wien Automatisierungstechnik studiert und danach ihr Doktorratsstudium an der Technischen Universität Wien am Institut für Computertechnik absolviert. Bereits ihre Dissertation wurde mit dem Dissertationspreis der Österreichischen Gesellschaft für Mess- und Automatisierungstechnik ausgezeichnet, darauf folgte noch eine beachtliche Anzahl von Preisen und Auszeichnungen.

Nach dem Doktorratsstudium arbeitete Velik als Senior Researcher und F&E-Projektleiterin für Biomedizinische Systeme in San Sebastian, Spanien. Seit 2012 ist sie Senior Researcher und Projektleiterin für Smart Energy Systems bei CTR Carinthian Tech Research in Villach. Dort leitet Velik Forschungsprojekte in den Bereichen Smart and Renewable Energy Systems, Biomedizinische Technik und Brain-Inspired Artificial Intelligence. Zudem ist die gebürtige Kärntnerin sehr aktiv in der Nachwuchsarbeit tätig. Sie bringt Oberstufenschülerinnen in Workshops das Berufsbild "Forscherin" näher und beteiligt sich an der "fti-remixed"-Initiative des BMVIT. Derzeit ist Velik in Karenz und betreut ihre Tochter.

Hinsichtlich der Thematik "Frauen in Naturwissenschaft und Technik" ist die Smart-Energy-Expertin der Meinung, dass sich kein Pauschal-Statement abgeben lässt: "Von der Bevorzugung über Gleichbehandlung bis hin zur Benachteiligung habe ich bereits alles erlebt", so Velik.

Alle Informationen auf www.femtech.at

Mit der monatlichen Expertinnenwahl stellt das BMVIT seit März 2005 Frauen aus der FEMtech-Expertinnendatenbank vor, die sich erfolgreich im Technologie- und Forschungsbereich etabliert haben. Das ausführliche Porträt der "FEMtech-Expertin des Monats" sowie zur FEMtech-Expertinnendatenbank finden Sie auf www.femtech.at. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Mag.a Waltrud Rumpl, Stabstelle Kommunikation
Tel.: +43 (0) 1 711 6265-8907
waltraud.rumpl@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001