Mitterlehner zu Pariser Anschlägen: Terror bekämpfen, Solidarität leben, Werte verteidigen

Vizekanzler zur Gedenkkundgebung der Bundesregierung und der Glaubensgemeinschaften in Wien: "Starkes Zeichen setzen und gemeinsam gegen Terror auftreten"

Wien (OTS) - "Österreich steht in diesen schweren Stunden an der Seite Frankreichs. Unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl gelten den Angehörigen aller Opfer und den Verletzten der Pariser Anschläge. In diesem Sinne werden wir am Sonntag ein starkes Zeichen der Solidarität setzen und gemeinsam gegen den Terror auftreten", sagt Vizekanzler Reinhold Mitterlehner vor der morgigen Gedenkkundgebung der Bundesregierung und der Glaubensgemeinschaften in Wien, zu der Mitterlehner gemeinsam mit Bundeskanzler Werner Faymann einlädt.

"Entscheidend ist, dass wir unsere grundlegenden Werte wie Demokratie, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Meinungs- und Pressefreiheit auch in Zukunft verteidigen. Darüber hinaus geht es darum, mit aller Kraft in Richtung Aufklärung und Gegenstrategien zu arbeiten, um künftige Terrorakte zu verhindern. Dieser Aufgabe muss sich jetzt ganz Europa verstärkt stellen", betont Mitterlehner.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Mag. Waltraud Kaserer
Pressesprecherin des Vizekanzlers und Bundesministers
Tel.: +43 1 71100-5108 / Mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfw.gv.at
www.bmwfw.gv.at

Mag. Volker Hollenstein
Pressesprecher des Bundesministers
Tel.: +43 1 71100-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfw.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001