ARBÖ: Sicherheitspartner des FIS Skiflug Weltcups am Kulm

Wenn das Fahrzeug streikt, helfen ARBÖ-Techniker weiter

Wien (OTS) - Auch heuer ist der ARBÖ offizieller Sicherheitspartner beim legendären FIS Skiflug Weltcup auf dem Kulm in der Steiermark. Mehr als 70.000 Besucher werden von 9. bis 11. Jänner die weltbesten Skiflieger bejubeln, wenn sie Sprünge jenseits der 210-Meter-Marke sicher stehen.

Sicher nicht stehen werden hängen gebliebene Fahrzeuge der Besucher:
Der ARBÖ ist das gesamt Weltcup-Wochenende mit Pannenhelfern vor Ort und hilft sofort, wenn das Fahrzeug streikt. Der ARBÖ ist mit allradgetriebenen Pannen- und Abschleppfahrzeugen, die natürlich auch Schneeketten und Ersatzbatterien mitführen, bestens ausgestattet und für jede Hilfeleistung gut gerüstet. "Ob es nun ein kleines technisches Problem ist oder ein größeres: Unser Team vom ARBÖ ist direkt vor Ort und hilft so rasch als möglich", informiert ARBÖ-Steiermark Geschäftsführer Thomas Jank.

Und so einfach geht es: Wenn das Fahrzeug nicht mehr will oder kann, einfach die ARBÖ-Pannenfahrer direkt um Hilfe ansprechen, an die Veranstalter wenden oder den ARBÖ-Pannen-Notruf 1-2-3 wählen. Geholfen wird allen, unabhängig davon, ob Hilfesuchende ARBÖ-Mitglieder sind oder nicht.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Mag. Barbara Forstner
Tel.: 0043(0)1 89121212
barbara.forstner@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001