"Charlie Hebdo"-Redaktion - Cap verurteilt "abscheulichen Anschlag auf Presse- und Meinungsfreiheit"

"Attentate können demokratische Werte nicht gefährden"

Wien (OTS/SK) - Stv. SPÖ-Klubvorsitzender Josef Cap, Vorsitzender des außenpolitischen Ausschusses des Nationalrats, zeigte sich heute entsetzt über den terroristischen Anschlag auf die Redaktion des französischen Satire-Magazins "Charlie Hebdo": "Diese Tat ist nicht nur grausam und unmenschlich, sondern auch ein Anschlag auf die Presse- und Meinungsfreiheit, die wir gerade jetzt noch vehementer verteidigen werden. Solch abscheuliche Attentate können und werden unsere demokratischen Werte nicht gefährden", betonte Cap. Es sei zu hoffen, dass die Täter und etwaige Drahtzieher bald gefasst werden. "Unser besonderes Mitgefühl gilt den Angehörigen der getöteten Journalisten und Zeichner", so der SPÖ-Abgeordnete. **** (Schluss) bj/ah/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002