Faymann schockiert von Attentat in Paris

"Unsere Werte - Demokratie, Menschlichkeit, Meinungs- und Pressefreiheit - werden siegen"

Wien (OTS) - Tief schockiert zeigte sich Bundeskanzler Werner Faymann angesichts des Attentats in Paris auf die Journalisten und Mitarbeiter eines französischen Satiremagazins. "Mein Mitgefühl und meine persönliche Anteilnahme gilt den Kolleginnen und Kollegen der getöteten Journalisten, ihren Familien und Freunden", so Faymann. Gleichzeitig betonte der Bundeskanzler, dass ein solches Attentat die Werte der freien, aufgeklärten Gesellschaft nicht angreifen könne. "Unsere Werte - Demokratie und Menschlichkeit, Meinungsfreiheit und Pressefreiheit - werden siegen. Für diese setzen wir uns ein, diese werden wir verteidigen. Sie sind das Fundament unseres gemeinsamen Europas, in dem Respekt gegenüber dem anderen herrscht und wir das Gemeinsame vor das Trennende stellen. Das Attentat in Paris ist ein Angriff auf diese Werte und zeigt, dass sie leider nicht selbstverständlich sind."

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Jürgen Schwarz
Pressesprecher
Tel.: +43 1 531 15-202243, +43 664 884 947 06
juergen.schwarz@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001