Sternsinger/innen bringen Segenswünsche für 2015 ins Europaparlament

Brüssel (OTS) - EU-Parlamentspräsident Martin Schulz empfängt Könige aus sieben Nationen. 28 Sternsinger aus Deutschland, Österreich, Ungarn, Serbien, Italien, Rumänien und Belgien waren beim deutschen Parlamentspräsidenten Martin Schulz in Brüssel zu Gast.

"Vielen, vielen Dank für eure schönen Lieder und euren Besuch. Es macht Spaß und ist ein freudiges Ereignis für uns und mittlerweile schon eine längere Tradition", bedankte sich EU-Parlamentspräsident Martin Schulz bei den Sternsingern. Am Dienstag empfing er Sternsinger-Delegationen aus sieben europäischen Nationen im Brüsseler Europaparlament. Die Mädchen und Jungen kamen aus Deutschland, Österreich, Ungarn, Rumänien, Serbien, Belgien und Südtirol/Italien. Vier Mädchen und Jungen aus der Pfarrgemeinde St. Maria Magdalena in Gernsheim (Bistum Mainz) vertraten die deutschen Sternsinger; die österreichischen Kinder kamen aus der Pfarre Maria Saal in Kärnten, die italienischen aus der Pfarrei Mauls (Sterzing) in Südtirol und die belgischen aus dem Pfarrverband Büttgenbach in Ost-Belgien. Bereits zum siebten Mal seit 2008 waren die Sternsinger im Europaparlament zu Gast.

Einsatz für Kinderrechte

Die jungen Königinnen und Könige trugen ihre Segenssprüche vor und schrieben den Segen "20-C+M+B-15 - Christus segne dieses Haus" an die Tür zum Büro des Präsidenten. Zugleich machten sie deutlich, dass sie sich als Sternsinger für die Rechte von benachteiligten Kindern weltweit einsetzen. Sie baten Schulz darum, dass die Europäische Union noch mehr Anstrengungen für die Hilfe von Kindern in sogenannten Entwicklungsländern unternimmt: "Alle Kinder haben das Recht auf Bildung, Nahrung, Gesundheitsversorgung und ein Dach über dem Kopf. Alle die Kinder, denen es an diesen Dingen fehlt, sollten mit den Millenniums-Entwicklungszielen bis 2015, also bis zu diesem Jahr, erreicht werden. Aber es bleibt viel zu tun", stellten die Sternsinger fest.

"Ihr Sternsinger habt ein wichtiges und gutes Ziel: Kindern in der Welt zu helfen. Schönen Dank für die Erinnerung an uns Politikerinnen und Politiker hier im Europaparlament daran, dass es Kindern nicht so gut geht und an das, was wir noch zu tun haben", betonte Schulz im Anschluss. Seine Anerkennung zeigte er mit einer persönlichen Spende für ein Straßenkinderprojekt in Kenia, die die ungarischen Sternsinger stellvertretend entgegennahmen. Schulz verriet auch, dass er als Sternsinger in seiner Kindheit ein Sternsinger-Gedicht gelernt habe, das er den Sternsingern vortrug.

Eine besondere Ehre wurde den Mädchen und Jungen in diesem Jahr noch zuteil. Sie erhielten eine Führung durch das Büro des Präsidenten und durften den tollen Ausblick von seinem Balkon auf

Sternsingen in Österreich - Zahlen & Daten

  • Zwei Drittel der Sternsinger/innen sind Mädchen.
  • In 20 Entwicklungsländern kommen Sternsingerspenden zum Einsatz.
  • Ca. 190 Euro ersingt jedes Sternsingerkind bei seinem Einsatz für eine gerechte Welt.
  • Rund 500 Hilfsprojekte können pro Jahr finanziert werden. Über 10.000 Hilfsprojekte und Initiativen in Afrika, Asien und Lateinamerika konnten in sechs Jahrzehnten gefördert werden.
  • In nahezu 3.000 österreichischen Pfarren sind Sternsingerinnen und Sternsinger unterwegs.
  • Geschätzte 420.000 km legen die Sternsinger/innen gemeinsam zurück und umrunden damit rund zehn Mal den Erdball.
  • 30.000 Jugendliche und Erwachsene unterstützen die Sternsinger/innen nach Leibeskräften.
  • Alle 85.000 Sternsingerinnen und Sternsinger zusammen könnten locker ein großes Fußballstadion füllen.
  • Nicht nur Österreich, viele Länder Mitteleuropas sind zu Jahresbeginn fest in "königlicher Hand". Rund 700.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind in vielen Ländern als Caspar, Melchior und Balthasar unterwegs.
  • 1.000.000 Menschen werden jährlich mit den Spenden der Sternsingeraktion unterstützt.
  • An die 4.000.000 Kinder und Jugendliche haben seit 1954 beim Sternsingen die ersten Erfahrungen mit ehrenamtlichem Engagement gesammelt.
  • Seit 1954 konnten die Sternsinger/innen über 367 Millionen Euro ersingen!
  • Im Vorjahr wurden 16,1 Millionen Euro gespendet - jeder einzelne Cent ist Baustein einer gerechteren Welt.

Weitere Infos unter www.dka.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Christian Herret, 0676/88011-1071; Christian.herret@dka.at; www.dka.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KJS0001