Raubüberfall auf Geldinstitut

Wien (OTS) - Ersuchen um Lichtbildveröffentlichung

Bereits am 1. August 2014 um 12.15 Uhr betrat ein bislang unbekannter Täter eine Bankfiliale in Wien Innere Stadt. Der bewaffnete maskierte Mann bedrohte die Anwesenden mit einer Pistole und forderte Bargeld. Schließlich flüchtete der Täter mit der Beute. Erst kürzlich konnten die Ermittler ein Foto einer Überwachungskamera sichern, das den Beschuldigten ohne Maskierung zeigt. Dieses Bild ist der Aussendung angeschlossen Die Wiener Polizei ersucht über Anordnung der Staatsanwaltschaft um Veröffentlichung der Bilder. Für Hinweise, die zur Ausforschung des Täters führen, wurde ein Geldbetrag von 2.000,-Euro ausgelobt. Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 0131310 DW 33800 (Journaldienst) erbeten. Täterbeschreibung:
1) Männlich, etwa 35 bis 45 Jahre alt, circa 185cm groß, braune Haare, schlanke Statur, war bekleidet mit schwarzer Schirmkappe mit weißem "NY"-Zeichen, dunklen Sonnenbrillen, schwarzer Sport- bzw. Laufjacke mit Reißverschluss, darunter weiß gekleidet, schwarzen Handschuhen, schwarzer Hose und dunklem Schal.
Er sprach Deutsch in Wiener Dialekt und war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Roman HAHSLINGER
Tel.: +43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0005