Sternsingeraktion neigt sich dem Ende zu - das europäische Jahr der Entwicklung startet

Wien (OTS) - Heute, am 6.1.2015 trotzen Caspar, Melchior und Balthasar noch einmal Schnee und Eis, um den Segen in die Häuser zu bringen und Spenden für rund 500 Hilfsprojekte zu sammeln.
Auch wenn die 85.000 Sternsinger/innen der Katholischen Jungschar danach ihre Kronen ablegen - ihre Botschaft der Solidarität mit Benachteiligten in Afrika, Asien und Lateinamerika bleibt das ganze Jahr über aktuell.

Nicht nur Österreich, ganz Europa ist dzt. noch fest in "königlicher Hand": Verkleidet als die biblischen Heiligen Drei Könige sind in diesen Tagen weit mehr als eine halbe Million Mädchen und Buben im Namen der größten Solidaritätsinitiative von Kindern in vielen europäischen Ländern unterwegs. Mit einem gemeinsamen Ziel: einer gerechten Welt, in der alle Menschen in Würde leben können.

Bis die Spenden in Österreich in den rund 3.000 beteiligten Pfarren alle ausgezählt sind, wird es noch eine Weile dauern. Doch schon jetzt ist Jakob Wieser, neuer Geschäftsführer der Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar zuversichtlich, dass wieder unzählige Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika ihr Leben mit den gesammelten Spenden zum Besseren wenden können. Er würdigt den Einsatz der Kinder und fordert nun von der Politik den gleichen Einsatz: "Über eine halbe Million Sternsingerkinder in Europa tun, was sie können, um die Armut der Menschen in den Entwicklungsländern zu bekämpfen. Die fleißigen Sternsinger/innen haben sich jetzt eine Pause verdient. Nun ist es an der Politik, sich für ein würdevolles Leben weltweit einzusetzen."

Sternsingeraktion neigt sich dem Ende zu - das europäische Jahr der Entwicklung startet: 2015 wird ein richtungsweisendes Jahr für unsere Welt: Über die Millenniums-Entwicklungsziele wird Bilanz gezogen und die Vereinten Nationen verabschieden neue Ziele. Die Entwicklungszusammenarbeit soll stärker im internationalen Rampenlicht stehen, um Hunger, Unrecht und Elend in den Armutsregionen noch stärker den Kampf anzusagen. Ziel des Europäischen Jahres für Entwicklung (EYD 2015) ist es, die Bürgerinnen und Bürger breit über die Aktivitäten und die aktuelle Entwicklungspolitik der EU zu informieren.

Jakob Wieser sieht dringenden Handlungsbedarf: "Angesichts der ernüchternden Bilanz bei den Millenniumsentwicklungszielen geht es darum, eine ehrliche Bilanz zu ziehen und verbindliche Ziele festzulegen. Armutsbekämpfung muss eine Priorität der Außen-, Wirtschafts- und Umweltpolitik sein. Wichtig ist dabei auch die Erhöhung der Mittel für Entwicklungszusammenarbeit. Das wären wichtige Signale, dass das reiche Europa seine Verantwortung für jene, die weltweit unter den Folgen der Armut leiden, ernst nimmt."

Sternsinger/innen machen Überstunden

Die meisten Sternsinger/innen hängen nach dem heutigen Tag ihre prächtigen Gewänder zurück in die Kästen. Wer die Sternsinger/innen verpasst hat, kann die Projekte der Dreikönigsaktion auch durch eine steuerlich absetzbare Spende auf das Spendenkonto unterstützen.

PSK BANK
Empfänger: Dreikönigsaktion
IBAN: AT2360 000000 9300 0330
BIC: OPSKATWW

Einige Sternsinger/innen sind aber auch nach dem 6. Jänner, dem offiziellen Schlusspunkt der Sternsingeraktion 2015 noch unterwegs. So werden auch folgende Politiker/innen noch Könige empfangen:

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz empfängt am 7.01.2015 Könige aus sieben Nationen; 28 Sternsinger aus Deutschland, Österreich, Ungarn, Serbien, Italien, Rumänien und Belgien werden am Mittwoch, 7.1.2015, im Europaparlament erwartet. Die Mädchen und Jungen werden beim deutschen Parlamentspräsidenten Martin Schulz in Brüssel zu Gast sein. Der Empfang im Büro des Präsidenten beginnt um 11 h. Die Sternsingerdelegation aus Österreich kommt aus der Kärntner Pfarre Maria Saal. Am Nachmittag wird die Sternsingergruppe aus Österreich auch den österreichischen EU-Parlamentariern Othmar Karas und Claudia Schmidt ihre Aufwartung machen.

  • Stv. Grünen-Klubobfrau Maga. Gabriela Moser am 07.01.2015 um 13:00 h (Löwelstraße 12, 1017 Wien)
  • Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner am 07.01.2015 um 16:00 h (Stubenring 1)
  • Bundesministerin Dr. Sophie Karmasin am 09.01.2015 um 13:00 h (Hintere Zollamtsstraße 2b,1030 Wien)
  • Nationalratspräsidentin Doris Bures am 12.01.2015 um 13:30 h (Parlament)
  • NEOS-Klubobmann Dr. Matthias Strolz am 13.01.2015 um 16:00 h (Dr. Karl Renner Ring 3, 1017 Wien)
  • 2. Nationalratspräsident Karl-Heinz Kopf am 14.01.2015 um 13:30 h (Parlament)
  • ÖVP-Klubobmann Dr. Reinhold Lopatka am 14.01.2015 um 14:00 h (Parlament)

Fotos und weitere Infos rund um die Sternsingeraktion 2015 auf www.dka.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Christian Herret, Mobil 0676/88 011 - 1071, christian.herret@dka.at
Silvia Kreczy, Mobil 0676/88011 - 1085, silvia.kreczy@dka.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KJS0001