Festnahme nach schwerer Sachbeschädigung und Widerstand gegen die Staatsgewalt in Wien Rudolfsheim

Wien (OTS) - Am 4. Jänner 2015 gegen 17.30 Uhr hielten zahlreiche Passanten einen Autolenker in der Oesterleingasse an. Der 49-jährige Lenker hatte zuvor vier parkende Fahrzeuge und ein Motorrad beschädigt, wollte aber nicht aus dem Auto aussteigen. Laut Meinung der anwesenden Zeugen wäre der Mann mit voller Absicht gegen die Fahrzeug gefahren. Beim Eintreffen der Polizei krallte sich der Beschuldigte mit den Händen ans Lenkrad und wollte nicht aussteigen. Nur mit Mühe konnten die Beamten den Fahrzeuglenker ins Freie ziehen und anschließend auf die nächste Polizeiinspektion bringen. Die Vernehmung des 49-Jährigen steht noch aus.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Roman HAHSLINGER
Tel.: +43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004