Wissenschaftsstadtrat Mailath zum Tod von Norbert Leser

Wien (OTS) - "Norbert Leser war großer Analytiker des Austromarxismus und streitbarer Geist", würdigte Wiens Wissenschaftsstadtrat Andreas Mailath-Pokorny den verstorbenen Sozialphilosophen und Politologen. "Seine wissenschaftliche Arbeit fußte auf einem tief verankerten, historischen Fundament. Er war ein profunder Kenner der sozialdemokratischen Geschichte und hat mit seinen Publikationen einen unverzichtbaren und brückenbauenden Beitrag zum Selbstverständnis österreichischer Zeitgeschichte geleistet; als engagierter Universitätsprofessor hat er über Jahrzehnte Generationen von Studierenden die Zwischenkriegszeit vermittelt. Die kritische Auseinandersetzung mit der österreichischen Sozialdemokratie machte Norbert Leser zu einem manchmal unbequemen Geist, der aber als Spiegel für eine gesamte Partei wichtig war. Seine historisch erhellenden und akribisch recherchierten Analysen trugen wesentlich dazu bei, das Lagerdenken zu verstehen und zu überwinden. Norbert Leser war ein Mahner, der keinen Konflikt, kein Thema gescheut hat", schloss Mailath.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerlinde Riedl
Mediensprecherin StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
Tel.: 01 4000-81854
gerlinde.riedl@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004