Kettenpflicht auf vier Bergstraßen in Niederösterreich

Vereinzelt Reifglätte und Bodennebel möglich

St. Pölten (OTS/NLK) - Auf den Landesstraßen B und L in Niederösterreich, auf denen Salz gestreut wird, findet man heute, Freitag, großteils salznasse Fahrbahnen vor. Auf den Splittstrecken überwiegen im gesamten Landesgebiet die gestreuten Schneefahrbahnen. An exponierten Stellen muss mit der Bildung von Reifglätte gerechnet werden. Die erforderlichen Räum- und Streueinsätze sind überall im Gang.

Kettenpflicht besteht aktuell für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen auf der B 21 über den Ochsattel und den Rohrerberg bzw. der L 5217 zwischen Kirchberg und Lilienfeld. Fahrzeuge ab einem Gewicht von 7,5 Tonnen müssen auf der L 175 zwischen Trattenbach und der Landesgrenze sowie auf der L 5303 zwischen Hürm und Schlatzendorf Schneeketten anlegen.

Im Raum Poysdorf, Baden, Melk, St. Pölten, Amstetten, Haag, St. Peter an der Au, Scheibbs, Krems, Pöggstall, Spitz, Dobersberg, Horn und Waidhofen an der Thaya gibt es abschnittsweise Bodennebel mit Sichtweiten zwischen 30 und 70 Metern. Die Temperaturen beliefen sich heute am Morgen auf zwischen -6 Grad in Amstetten und +4 Grad in Aspang.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Straßenbetrieb, Telefon 02742/9005-60262, e-mail winterdienststelle@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001