VHS Wien: Erfolgreiches Bildungsjahr 2014

Wichtigster Partner bei Initiative Erwachsenenbildung - 20.000 Kurse und Veranstaltungen - arbeitsmarktpolitische Projekte im Fokus

Wien (OTS) - Zum Jahresende blickt die VHS Wien auf ein erfolgreiches Bildungsjahr 2014 zurück. Als wichtigster Partner bei der Initiative Erwachsenenbildung ist es gelungen, in diesem Jahr ca. 540 Menschen für das Nachholen des Pflichtschulabschlusses zu gewinnen. Mehrere hundert Menschen bereiten sich in VHS-Basisbildungskursen, in denen vor allem Rechnen, Schreiben und Lesen gelernt bzw. trainiert wird, darauf vor. "Als Bildungszentren der Stadt Wien sind wir stolz, dass wir auch 2014 wichtige Impulse in der Bildungslandschaft Wiens setzen konnten. Mit über 270.000 Teilnahmen konnten Kurs- und VeranstaltungsbesucherInnen von ihren erworbenen Kompetenzen in vielen Bereichen profitieren", so Mario Rieder, Geschäftsführer der VHS Wien. Mit innovativer Bildungsarbeit konnte man breite Bevölkerungsschichten ansprechen. Projekte wie "Jugendcoaching" oder "spacelab" haben gratis Bildungsangebote direkt zu den Menschen gebracht. Zudem wurden rund 20.000 Kurse und Veranstaltungen erfolgreich durchgeführt. 2015 wird dieser erfolgreiche Weg unter anderem mit Gratis Lernhilfeangeboten an Wiener Schulen fortgeführt.

Zahlen, Daten, Fakten

20.000 Kurse und Veranstaltungen der VHS Wien konnten 2014 über 270.000 Teilnahmen verzeichnen. Um auf die unterschiedlichen Weiterbildungsbedürfnisse der WienerInnen reagieren zu können, setzt die VHS Wien gezielt auf qualitativ hochwertige Beratungsangebote. Von der Einstufungsberatung für Sprachkurse, bei der das passende Sprachniveau festgestellt wird bis hin zu Intensivberatungen zu Bildungsabschlüssen oder längerfristigen Lehrgängen ist die Arbeit der VHS BildungsexpertInnen essentiell. 35.300 Bildungsberatungen pro Jahr, davon 4.000 Sprachberatungen sowie 3.000 ausführliche Beratungen, zeigen das Volumen. Einen wesentlichen Beitrag zum positiven Jahresabschluss konnten auch die VHS Kombikarten wie VHS summercard, VHS science card, VHS KunstKarte, VHS Fernwehkarte oder die VHS Fitnesskarten leisten. Die VHS cards bieten KundInnen die Gelegenheit, eine große Auswahl an Kursformaten wie Wissenschaftsvorträge, Gesundheitsangebote oder Kunstkurse zu einem einmaligen Fixpreis zu besuchen. Im Bildungsjahr 2014 wurden fast 1.500 Karten verkauft.

Wichtigster Partner bei Initiative Erwachsenenbildung

Die VHS Wien nimmt eine österreichweit tragende Rolle im Fördermodell der von Ländern und Bund kofinanzierten "Initiative Erwachsenenbildung" ein. Schwerpunkt ist der Erwerb von Grundkompetenzen (Basisbildung) und das Nachholen von Schulabschlüssen (Hauptschulabschluss/Pflichtschulabschluss). Basisbildung und das Nachholen von Bildungsabschlüssen sind traditionell Kernbereiche der VHS Wien, die bereits seit vielen Jahren umfangreiche Leistungen auf hohem Niveau erbringen. Seit Start der Initiative im März 2012 haben wienweit rund 1.500 TeilnehmerInnen die VHS Wien-Pflichtschulabschlusslehrgänge besucht. Im Bildungsjahr 2014 haben 27 Lehrgänge für insgesamt 540 TeilnehmerInnen begonnen, deren Kursabschluss im Februar bzw. im Juni 2015 geplant ist. Die Angebote der Basisbildung richten sich 2014 an ca. 1100 Personen, die ihre Kompetenzen in den grundlegenden Fertigkeiten Lesen, Schreiben, Rechnen sowie Deutsch und Informations- und Kommunikationstechnologien erweitern konnten. Dabei handelt es sich größtenteils um junge Menschen, die ihre Ausbildung nachholen und so mehr Perspektiven für weitere Ausbildungen erlangen möchten. Aber auch Menschen, die schon länger aus dem Bildungssystem ausgeschieden sind, nutzen das Angebot. Auch 2015 wird hierauf ein Fokus gelegt.

Erfolgreiche arbeitsmarktpolitische Projekte

Mit dem Projekt VHS Jugendcoaching hat die VHS Wien zusätzlich dafür gesorgt, dass junge Menschen erst gar nicht aus dem Bildungsprozess ausscheiden. Das Jugendcoaching ermöglicht Betreuung für ausgrenzungsgefährdete Jugendliche, um mit bestmöglicher Unterstützung den Schulabbruch zu verhindern. 2014 wurden rund 1.350 Jugendliche betreut. Ergänzend zu diesen Initiativen konnte die VHS mit arbeitsmarktpolitischen Projekten wie der VHS Jugendarbeitsassistenz 60 Jugendliche unterstützen die passende Ausbildung bzw. Perspektiven zu finden. Mit dem Programm BOK Ausbildungsfit wurde rund 50 Jugendlichen Beratung, Wissensvermittlung und Schnuppermöglichkeiten bei diversen Jobs geboten und ihnen so ermöglicht, sich am Arbeitsmarkt zu orientieren. Die VHS Wien ist auch eine der TrägerInnen des Projekts spacelab, das als niederschwelliges arbeitsmarktpolitisches Angebot für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 25 Jahren begleitende Unterstützung bei der Bildungs- und Berufsplanung bietet. Über 100 ausgrenzungsgefährdete Jugendliche konnten 2014 vom VHS Bildungsmodul in spacelab profitieren.

Politische Bildung an der VHS Wien - Demokratie braucht Beteiligung

Das Kernanliegen der VHS Wien ist es, demokratische Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen und zu fördern. Die Grundlage dafür ist Wissen über die Abläufe und Strukturen des Staats. Im Kursbereich "Politik und Gesellschaft" erfahren TeilnehmerInnen alles über gesellschaftliche Entwicklungen, Zusammenhänge und politische Prozesse. Politische Bildung wird zudem in die Angebote des Nachholens von Bildungsabschlüssen integriert. Inhalte wie etwa Probewahlen vor der letzten Nationalratswahl oder Kenntnisse über den Aufbau von Staaten werden in den Pflichtschulabschlusslehrgängen vermittelt. Im Rahmen der Berufsreifeprüfungslehrgänge ist politische Bildung ein eigenes Unterrichtsfach. Mit wienweiten Veranstaltungsreihen wie den VHS Europa Wochen (März bis Mai 2014), der Vortragsreihe "Nachhaltig in Wien: Ernährung bzw. Lebensraum Stadt" (September 2014 bis August 2015) oder der großen VHS Menschenrechtsreihe (Oktober 2014 bis Juni 2015) sollen gesellschaftspolitische Themen öffentlich thematisiert und kritisch zur Diskussion gestellt werden.

Jahresschwerpunkt "mehr Sprachen!"

Seit Beginn des Bildungsjahrs 2013/14 hat die VHS Wien den Schwerpunkt "mehr Sprachen!". Damit werden die über 60 Sprachen, die an der VHS Wien angeboten werden, stärker in den Mittelpunkt gestellt, um so aktiv Diversität und Mehrsprachigkeit in Wien zu fördern. Die VHS Wien hat mit den Erstsprachenkursen in Bosnisch, Kroatisch, Serbisch, Polnisch, Türkisch und Kurdisch ein einzigartiges Angebot im Programm. Darüber hinaus ist die VHS Wien führend im Bereich der Deutschkurse. Das Sprachangebot der VHS Wien bietet zudem die Möglichkeit, Sprachen in unterschiedlichen Geschwindigkeiten zu lernen: mit Sprachkursangeboten von intensiv bis express. Die verschiedenen Kursschienen beinhalten Kursangebote mit unterschiedlichen Lerntempi für alle Bedürfnisse des Fremdsprachenlernens - von 6 intensiven Stunden in der Woche bis zu 1,5 Stunden mit zusätzlichen Informationen über den entsprechenden Sprachraum. Diese Angebote sollen auch 2015 verstärkt ausgebaut werden.

2015 bringt Gratis Lernhilfe im Rahmen der Förderung 2.0

Als Novum für 2015 setzen die Wiener Volkshochschulen, als Bildungszentren der Stadt Wien, das kostenlose Lernhilfeangebot im Rahmen der Förderung 2.0 um. Das Angebot richtet sich in erster Linie an jene SchülerInnen, die zur Verhinderung einer negativen Note professionelle Lernhilfe in Anspruch nehmen möchten. Inhaltlich geht es darum, schulisches Grundwissen in den einzelnen Gegenständen zu vertiefen bzw. kontinuierlich zu verfestigen und versäumten Unterrichtsstoff nachzuholen. Die Förderung 2.0 wird direkt an AHS-und NMS-Schulstandorten durchgeführt. Darüber hinaus wird ein begleitendes, offenes und unverbindliches Lernangebot an mehreren Standorten der VHS Wien umgesetzt. Start der VHS-Kurse an Wiener Schulen für die Unterrichtsfächer Deutsch, Englisch und Mathematik ist Februar 2015. Die Lernhilfe wird in kleinen Gruppen mit maximal zehn SchülerInnen durchgeführt. In einer weiteren Ausbaustufe sind zusätzliche Unterrichtsgegenstände wie andere Fremdsprachen und Naturwissenschaften geplant.

Weitere Informationen zum Angebot der VHS Wien auf www.vhs.at.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Daniela Lehenbauer
Mediensprecherin VHS Wien
Tel.: 01/89 174-100105
Mobil: 0650/820 86 55
Mail: daniela.lehenbauer@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003