Papst grüßt Sternsinger aus deutschsprachigen Ländern

Zuvor hatten Sternsinger aus der deutschen Diözese Fulda bei der Neujahrsmesse mit Franziskus im Petersdom mitgewirkt

Vatikanstadt , 1.1.2015 (KAP) Papst Franziskus hat beim Angelusgebet am Donnerstag die Sternsinger der drei Länder Österreich, Deutschland und Schweiz gegrüßt und ihnen auf Deutsch "Frohe Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr" gewünscht. Er danke allen Sternsingergruppen in diesen Ländern dafür, dass sie von Haus zu Haus gingen, um die Geburt des Herrn zu verkünden und für Kinder, die in Not sind, Spenden sammelten, sagte Franziskus vor mehr als 100.000 Gläubigen auf dem Petersplatz.

Zuvor hatten Sternsinger aus der deutschen Diözese Fulda bei der Neujahrsmesse mit Papst Franziskus im Petersdom mitgewirkt. Hanna Hau (11), Paul Hodes (14) und Lilli Zentgraf (14) aus Eiterfeld in Hessen brachten dem Papst in ihren Gewändern Wein und Brot für die Kommunion zum Altar.

Als guten Vorsatz für das neue Jahr empfahl der Papst beim Angelusgebet die Feier des eigenen Tauftags. Zu Beginn des Jahres sei es gut, sich an dieses Ereignis im Leben zu erinnern, sagte er und rief auf, zu Hause das Datum der eigenen Taufe zu ermitteln und diesen Tag künftig in Ehren zu halten. Es gelte, das Geschenk des neuen Lebens, das mit diesem Sakrament verbunden sei, neu zu entdecken, so Franziskus. Der Tauftag sei ein besonders guter Anlass, um Gott zu danken.

Mehr zum Thema auf www.kathpress.at

(forts. mgl.) fam//

Copyright 2014 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001