Bankhaus Schelhammer & Schattera AG: Grundsatzeinigung zu Erwerb durch GRAWE Bankengruppe

Wien (OTS) - Die GRAWE Bankengruppe und die Superiorenkonferenz der männlichen Ordensgemeinschaften Österreichs haben eine Grundsatzeinigung über den Erwerb eines Mehrheitsanteils am Bankhaus Schelhammer & Schattera erzielt.

Die Bankengruppe der Grazer Wechselseitige Versicherung AG (GRAWE Bankengruppe), mit der Bank Burgenland, der Capital Bank, der Brüll Kallmus Bank, der Sopron Bank Burgenland und der Security Kapitalanlagegesellschaft hat mit der Superiorenkonferenz der männlichen Ordensgemeinschaften Österreichs als Kernaktionärin des Bankhauses Schelhammer & Schattera AG eine Grundsatzeinigung über den Erwerb des Mehrheitsanteils am Bankhaus erzielt.

"Wir freuen uns darüber, das renommierte Bankhaus Schelhammer & Schattera als neues Mitglied in der Familie der GRAWE Bankengruppe willkommen zu heißen", hält Christian Jauk, Vorstandsvorsitzender in der GRAWE Bankengruppe, fest.

Für die Kunden des Bankhauses Schelhammer & Schattera werden die bewährten Stärken des Traditionshauses fortgeführt. Der Name des Bankhauses sowie der traditionsreiche Standort in der Goldschmiedgasse 3 im Herzen der Innenstadt Wiens bleiben erhalten. "Wir decken mit den Häusern der GRAWE Bankengruppe unterschiedliche Kundenbedürfnisse ab. Das Bankhaus Schelhammer & Schattera ist eine ideale Ergänzung dazu", so Jauk.

Zur GRAWE Bankengruppe

Die GRAWE Bankengruppe, bestehend aus der Bank Burgenland, der Capital Bank, der Brüll Kallmus Bank, der Sopron Bank Burgenland und der Security Kapitalanlagegesellschaft umfasst den Banken- und Finanzbereich der Grazer Wechselseitige Versicherung AG.
Als verantwortungsbewusste Unternehmensgruppe mit über 180-jähriger Tradition zählen in der GRAWE die Werte Verlässlichkeit, Bodenständigkeit und finanzielle Stabilität.

Rückfragen & Kontakt:

Christian Jauk, MBA
Vorstandsvorsitzender Bank Burgenland / Capital Bank
Tel.: +43 316 / 8072-2200

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001