Blecha: 2015 soll Mehr Geld ins Börsel bringen

2015 bringt Teuerungsabgeltung für PensionistInnen - Jetzt soll rasch Steuerentlastung kommen

Wien (OTS/PVOE) - "Unser Vorsatz für 2015 ist klar: 2015 soll mehr Geld ins Börsel von Österreichs Pensionistinnen und Pensionisten bringen", gibt Karl Blecha, Präsident des Pensionistenverbandes Österreichs (PVÖ), der ab 1. Jänner 2015 auch Vorsitzführender Präsident des Österreichischen Seniorenrates ist, die Parole für 2015 vor. ****

"Der Pensionistenverband hat erreicht: 1,7 Prozent plus im Jahr 2015 für Österreichs PensionistInnen! Das entspricht der rückwirkenden Teuerung und ist ein Erfolg, der nicht kleingeredet werden darf! Denn ein Plus für Pensionisten ist im internationalen Vergleich eher die Ausnahme. Jetzt braucht es aber rasch eine Steuerreform, damit den Menschen von dieser Pensionsanpassung auch wirklich spürbar mehr Geld im Börsel bleibt!

"Die Pensionisten sind vom verbieterisch hohen Einstiegssteuersatz von 36,5 Prozent am stärksten betroffen. Bei einer Monatsbruttopension von z.B. 1.200 Euro macht die Pensionsanpassung 20 Euro pro Monat aus - brutto. Netto bleiben nur knapp 12 Euro über. Deshalb ist eine Steuerentlastung dringend notwendig. Der Vorsatz der Politik für das Jahr 2015 lautet dabei: Runter mit dem hohen Einstiegssteuersatz und her mit einer Steuergutschrift für Bezieher kleinerer Pensionen!", stellt Blecha klar.

"Dafür kämpfen wir und haben den Druck mit unserer großen Aktion 'Mehr Geld im Börsel' noch weiter erhöht! Und wir werden auch 2015 nicht lockerlassen! Unsere Aktion kann weiterhin in allen Büros des Pensionistenverbandes und unter
http://pvoe.at//content/mehr-geld-im-boersel unterschrieben werden!
Je mehr Unterschriften, umso mehr kann der Pensionistenverband gerade in der entscheidenden Phase der Verhandlungen zu Jahresbeginn für Sie erreichen!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

GS Andreas Wohlmuth, Pensionistenverband Österreichs, Telefon: 0664-48 36 138

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVO0002