„Wir Staatskünstler“ – Die Jahresbilanz 2014 in „DIE.NACHT“ am 30. Dezember

Und: „Reiseckers Reisen“ unterwegs im „Lungau“

Wien (OTS) - "Wir Staatskünstler" ziehen am Tag vor Silvester in "DIE.NACHT" Bilanz über das vergangene Jahr: "Die Jahresbilanz 2014" von Florian Scheuba, Thomas Maurer und Robert Palfrader greift in gewohnter "Staatskünstler"-Manier die Höhepunkte von 2014 auf -inklusive eines garantierten "Songcontestverliererliedes" - zu sehen am Dienstag, dem 30. Dezember 2014, um 22.00 Uhr in ORF eins. Gleich danach um 23.10 Uhr ist Michael Reisecker - wie immer ausgerüstet mit seiner Brillenkamera - in einer neuen Ausgabe von "Reiseckers Reisen" im Salzburger Lungau unterwegs.

"DIE.NACHT" am 30. Dezember im Überblick

"Wir Staatskünstler" - Die Jahresbilanz 2014 um 22.00 Uhr

Die "Staatskünstler" Florian Scheuba, Thomas Maurer und Robert Palfrader waren für die Jahresbilanz am Tag der EU-Wahl unterwegs und haben beeindruckende Bilddokumente mitgebracht: Die Reaktionen der Politiker reichten von peinlich berührt bis hoch erfreut. Außerdem gehen sie der Frage nach, wie man sich als Einbrecher vor Strafverfolgung schützen kann, besuchen in Niederösterreich kreative Bürgermeister, die der angespannten Lage am Wohnungsmarkt mit einer bahnbrechenden Idee zu Leibe rücken und präsentieren den "Wladimirhilfer Appell gegen die multikulturelle Konzernverschwulung der EU".
Absoluter Höhepunkt ist aber die Performance eines garantierten "Songcontestverliererliedes": "Fön like a reissnix" heißt das Lied, das aus Textelementen Österreichischer Loser beim Songcontest besteht.

"Reiseckers Reisen": "Lungau" um 23.10 Uhr

Ausgestattet mit seiner Brillenkamera begibt sich Michael Reisecker diesmal im Salzburger Lungau auf die Suche nach einzigartigen Geschichten und spannenden Menschen. Seine Erkundungstour führt ihn von einem leidenschaftlichen Sammler von Wintersportartikeln in St. Ruprecht über Tamsweg, wo zwei Müllmänner den Dokumentarfilmer mit auf ihre Tour nehmen, nach St. Martin. Dort begleitet er einen Restaurator bei seiner Arbeit an der Kirche. Zurück in Mauterndorf wird er von seiner Vermieterin zu einer Lungauer Spezialität eingeladen und darf der Köchin bei der Zubereitung der "Hasenöhrl" über die Schulter schauen. Schließlich besucht er in Unterberg einen jungen Mann, der beeindruckende Jurten aus Zirbenholz baut.

"Wir Staatskünstler" und "Reiseckers Reisen" sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und werden auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003