Das Parlament gratuliert zu runden Geburtstagen im Jänner

Ehrentage aktiver und ehemaliger Abgeordneter

Wien (PK) - Prominente JubilarInnen und ein Überblick:

Karl Schlögl

Seinen 60. Geburtstag feiert am 28. Jänner der Bundesminister und Staatssekretär a.D. sowie ehemalige Abgeordnete und Bundesrat Karl Schlögl. Geboren in Wien, studierte er nach dem Gymnasium Politikwissenschaften und Geschichte. Der Politik hat sich Schlögl schon früh verschrieben, war er doch schon ab 1977 Mitglied des Landesparteivorstandes der SPÖ Niederösterreich und ab dem Jahr darauf Stellvertretender Bundesvorsitzender der Sozialistischen Jugend. Außerdem war er innerhalb der SPÖ als Jugend-, Bildungs- und Organisationssekretär tätig. Daran reihten sich Aktivitäten als Bezirksparteivorsitzender der SPÖ Purkersdorf, als Landesparteivorsitzender der SPÖ Niederösterreich sowie als Bürgermeister der Stadtgemeinde Purkersdorf. Ein Amt, das er heute noch ausübt.

1987 wurde Schlögl als Vertreter der Länderkammer in den Bundesrat entsandt, vier Jahre später für seine Partei in den Nationalrat gewählt. Diese Funktion übte Schlögl bis zu seiner Berufung in die Bundesregierung 1995 durch Franz Vranitzky aus, wo er zuerst zwei Jahre im Bundeskanzleramt als Staatssekretär für den Öffentlichen Dienst, dann auch für Europa und Sport tätig war. Ab 1997 avancierte er schließlich für drei Jahre zum Innenminister.

Gerulf Stix 80

Am 28. Jänner feiert der ehemalige Dritte Präsident des Nationalrats Gerulf Stix seinen 80. Geburtstag. Er kam 1935 in Wien zur Welt und besuchte nach der Grundschule eine Handelsakademie. 1953 bis 1957 studierte er an den Universitäten Innsbruck und Frankfurt am Main und schloss seine Ausbildung mit den akademischen Graden Doktor und Diplomvolkswirt ab.

16 Jahre arbeitete Stix dann als Prokurist beziehungsweise Geschäftsführer für diverse Unternehmen, ehe er sich 1973 als Wirtschaftsberater selbständig machte. Schon seit Beginn der 1960er Jahre, nach seiner Rückkehr aus Deutschland, war er in den Reihen der FPÖ aktiv, wo er 1969 zum Landesparteiobmann der FPÖ Tirol avancierte. Im Gefolge der vorgezogenen Nationalratswahl 1971, bei der erstmals 183 Mandate zur Vergabe gelangten, zog Stix im November 1971 in den Nationalrat ein. Zwei Jahre später wurde er Mitglied des Bundesparteivorstands der FPÖ, und 1976 wählte ihn seine Partei zum stellvertretenden Bundesparteiobmann.

Als Bruno Kreisky 1983 die absolute Mehrheit verlor, trat er von seinem Amt als Bundeskanzler zurück, und der bisherige Vizekanzler Fred Sinowatz bildete eine Koalition mit der FPÖ. Im Mai 1983 wurde Stix zum Dritten Präsidenten des Nationalrats gewählt, womit erstmals ein Vertreter dieser Partei im Präsidium des Nationalrats saß. Und da die FPÖ 1986 massive Stimmengewinne verbuchen konnte, blieb Stix eine weitere Funktionsperiode in diesem Amt, ehe er im März 1990 aus der Politik ausschied.

Alle runden Geburtstage im Jänner:

Wolfram Vindl, ehemaliger Bundesrat (V) - 70. Geburtstag am 4. Jänner,

Elisabeth Dittrich, ehemalige Bundesrätin (S) - 70. Geburtstag am 5. Jänner,

Martin Wabl, ehemaliger Bundesrat (o.F.) - 70. Geburtstag am 6. Jänner,

Gerhard Reheis, ehemaliger Abgeordneter - 60. Geburtstag am 7. Jänner,

Cordula Frieser, ehemalige Abgeordnete (V) - 65. Geburtstag am 8. Jänner,

Rosl Moser, ehemalige Bundesrätin (S) - 85. Geburtstag am 8. Jänner,

Bernd Lindinger, ehemaliger Bundesrat (F) - 75. Geburtstag am 10. Jänner,

Günther Sallaberger, ehemaliger Abgeordneter (S) - 75. Geburtstag am 11. Jänner,

Josef Kirchknopf, ehemaliger Abgeordneter (V) - 85. Geburtstag am 16. Jänner,

Georg Oberhaidinger, ehemaliger Abgeordneter (S) - 70. Geburtstag am 27. Jänner,

Karl Schlögl, Bundesminister a.D. sowie ehemaliger Abgeordneter und Bundesrat (S) - 60. Geburtstag am 28. Jänner,

Gerulf Stix, Dritter Präsident des Nationalrats a.D. und ehemaliger Abgeordneter (F) - 80. Geburtstag am 28. Jänner.

HINWEIS: Biographische Angaben über alle ParlamentarierInnen seit 1918 finden Sie auf www.parlament.gv.at in der Rubrik "Wer ist wer". (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pk@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001