Stimmungsvolle "Kripperlroas" im Salzkammergut: In "Land und Leute" am Samstag, 3.Jänner 2015, 16.30 Uhr, ORF 2

Im bekannten Krippenort Ebensee in Oberösterreich laden historische Krippenlandschaften zum Besuch ein.

St. Pölten (OTS) - Im gesamten Salzkammergut hat die Darstellung der Geburt Jesu große Tradition - in Kirchen wie auch in Privathäusern. Im 19. Jahrhundert hat sich in diesem Zusammenhang im oberösterreichischen Ebensee ein spezieller Krippentypus mit oft beeindruckenden Ausmaßen entwickelt: Die "Ebenseer Landschaftskrippe".

Nachdem Kaiser Joseph II. das Aufstellen großer Krippen in den Kirchen verboten hatte, schnitzten talentierte Ortsbewohner zunächst eigene Krippenfiguren und bauten dann ganze Krippenlandschaften zuhause nach.

Diese Tradition wurde von Generation zu Generation übergeben und auch öffentlich gemacht: Privathäuser und Museen laden von Weihnachten bis zu Maria Lichtmess am 2. Februar Interessierte zur so genannten "Kripperlroas". Dabei werden die oft ganze Zimmer ausfüllenden Kunstwerke gezeigt, in denen immer wieder auch Personen aus dem Ortsleben dargestellt werden.

*Weitere Themen der aktuellen "Land und Leute"-Ausgabe:

*Vielfalt des Geschmacks. Mehr als 300 ganz unterschiedlich schmeckende Apfelsorten gibt es in Österreich. Damit das auch in Zukunft so bleibt, engagiert sich der Verein "Wieseninitiative" im Südburgenland für den Erhalt der Streuobstwiesen und damit für die Bewahrung alter heimischer Apfelsorten.

*Geheimnis des Gamsbartbindens. Bei den Männertrachten darf oft ein echter Gamsbart am Hut nicht fehlen. Wie aus den Gamshaaren ein stattlicher "Buschen" wird, weiß der Bartbinder Gustl aus der Steiermark. Der ehemalige Berufsjäger ist eine Koryphäe beim Gamsbartbinden.

*Holzspielzeug vom Bauernhof. In den Ossiacher Tauern in Kärnten beherrscht der Franzose Jean-Luc Lenoble ein altes Kunsthandwerk: Er stellt Spielzeug wie anno dazumal her. Aus Holz entstehen Nachzieh-Enten, Steckenpferde und vieles mehr.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
Tel.: 02742/2210 23754
michael.koch@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001