Silvester in Wien: Oranges Ballet der MA 48 putzt im 3/4 Takt

Wien (OTS) - Zum 25. Geburtstag des Silvesterpfads lässt Wien die Korken knallen und 122 MitarbeiterInnen der MA 48 sammeln sie ab 2 Uhr Früh wieder ein. Die Ringstraße feiert im neuen Jahr ihr 150-jähriges Bestehen und wird um 5 Uhr früh wieder blitzsauber sein. Der Wiener Walzer wird 200 Jahre alt und während die letzten Nachtschwärmer nach der großen Silvesterparty noch in der Wiener Innenstadt tanzen, färbt sich auch heuer der Wiener Silvesterpfad wieder in Orange. Die engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der MA 48 reinigen die Stadt in gewohnter Manier, so dass sie zum Neujahrskonzert wieder in gewohntem Glanz erstrahlt.

MA 48 sorgt für einen sauberen Start ins neue Jahr

Wo kurz davor hunderttausende BesucherInnen zum Läuten der Pummerin auf das neue Jahr anstoßen und zu den Klängen des Donauwalzers tanzen, bleiben auf den Straßen Scherben, Papier und anderer Mist zurück: Rund 400 Kubikmeter Müll müssen in Summe von der MA 48 zum Jahreswechsel jedes Jahr beseitigt werden. Mit 14 kleinen und großen Kehrmaschinen, einem Multilift mit einer 32 Kubikmeter Einsatzmulde, drei Müllwägen, 18 Pritschen und Kleinladegeräten entsorgt die 48er auch heuer wieder ab 2 Uhr morgens die Überreste der Silvesternacht. Neben dieser Ersatzmulde werden auch drei 24 m3 Mulden für Restmüll und eine 30 m3 Mulde für Sperrmüll an strategisch günstigen Stellen am Stephansplatz, Petersplatz, Neuen Markt und Am Hof aufgestellt. Am Rathausplatz stehen zwei Muldenpressen für Restmüll und Kartonagen bereit. Der Veranstalter entsorgt hier schon während des Silvesterpfades Abfälle, die bei den Gastronomiebetrieben anfallen. Im Sinne der Abfallvermeidung verwenden die rund 60 Gastronomiestände selbstverständlich Mehrweghäferl und über Mehrwegbecher sowie Großgebinde zum Ausschank der Getränke.

Gewohntes 48er-Service beim Silvesterpfad 2014/15

Die öffentlichen Toiletten in der Innenstadt werden in der Neujahrsnacht bis 3 Uhr Früh geöffnet sein, zusätzlich werden im Bereich des Burgtheaters eine WC-Containeranlage der MA 48 und 2 mobile, behindertengerechte WC-Anhänger Am Hof und am Neuen Markt aufgestellt. Zur Absperrung der Straßen am Silvesterpfad werden von der 48er ca. 230 mobile Verkehrszeichen samt Ständern und Absperrlatten zur Verfügung gestellt. Primäres Ziel ist es Zufahrtswege für die Einsatzkräfte frei zu halten.

Für die Müllentsorgung werden 365 Stück 240 Liter und 25 Stück 1.100 Liter Behälter für Restmüll und zusätzlich 51 Behälter für Buntglas sowie 10 Behälter für Plastikflaschen mit einem Fassungsvermögen von je 770 Liter entlang des Silvesterpfades bei den Standln bzw. den Bühnen und am Rathausplatz aufgestellt. Restmüll wird zur Gänze in einen der drei Wiener Müllverbrennungsanlagen zu sauberem Strom und wohliger Fernwärme umgewandelt. Das gesammelte Buntglas wird bei einem Glasverwerter recycelt.

Rechtzeitig zum Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker erstrahlt Wien - Dank des nächtlichen Einsatzes der engagierten MitarbeiterInnen der MA 48 - wieder in altem Glanz. Die letzten Spuren der Silvesterfeier in der Wiener City beseitigt die MA 48 nach Abbau der Stände bei einer gründlichen Nachreinigung und Kontrollen bis 11 Uhr früh. Vom nächtlichen Treiben ist bald nichts mehr zu sehen und Wien startet - wie gewohnt - sauber ins Jahr 2015. Die MA 48 wünscht allen Wienerinnen und Wienern sowie den zahlreichen Touristen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

DI Ulrike Volk,
Öffentlichkeitsarbeit MA 48
Telefon: 01 4000-48014
E-Mail: ulrike.volk@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001