ÖSTERREICH: Bures leitet Hypo-U-Ausschuss selbst

NR-Präsidentin für vollständige Aufklärung - Alle Zeugen werden aussagen

Wien (OTS) - Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) will den Hypo-U-Ausschuss fast immer persönlich leiten. Im Interview mit ÖSTERREICH (Sonntagausgabe) sagte sie: "Ich hab mich mit dem 2. und 3. Nationalratspräsidenten zusammengesetzt: Es wird so sein, dass ich den Großteil der Vorsitzführung übernehmen werde. Ich werde die nächsten freien Tage mit einer großen Aktentasche verbringen, um mich vorzubereiten."

Den Ausschuss bezeichnet Bures als "große Chance": "Politische Verantwortung endet formal mit dem Ausscheiden aus dem Amt. Es ist aber klar, dass es auch eine moralische Facette gibt. Das Wichtigste aber ist: Es darf keine zweite Hypo geben. Deshalb ist vollständige politische Aufklärung wichtig. Und zwar über die Funktionsperiode der Verantwortlichen hinaus." Bures rechnet damit, dass alle geladenen Auskunftspersonen auch erscheinen werden: "Ich gehe davon aus, dass das gesetzliche festgelegte Instrumentarium ausreicht, damit alle Geladenen erscheinen."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002