EB Pharma kündigt Lizenzvertrag für Untersuchungsarzneistoff Tipifarnib von Janssen Pharmaceutica zur Entwicklung für Hepatitis Delta (HDV) an

Palo Alto, Kalifornien (ots/PRNewswire) - EB Pharma, LLC., eine Tochtergesellschaft von Eiger BioPharmaceuticals, Inc., gab heute bekannt, dass sie einen Vertrag mit Janssen Pharmaceutica NV, ("Janssen") für eine Exklusivlizenz an Tipifarnib auf dem Gebiet der Virologie und einer verwandten Backup-Zusammensetzung der klinischen Phase abgeschlossen hat. EB Pharma führt klinische Studien an Patienten durch, die mit Hepatitis Delta (HDV) infiziert sind, und wird die Wirksamkeit und Verträglichkeit von Tipifarnib als eine potenzielle neue Therapie prüfen.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20141221/165715LOGO

"Dieser neuartige Ansatz der Behandlung von HDV ist der Gipfel jahrzehntelanger Forschung", sagte Jeffrey Glenn, MD, PhD, wissenschaftlicher Gründer und außerordentlicher Professor für Medizin, Universität Stanford. "Ich denke, er hat das Potenzial, das Behandlungsparadigma für die schlimmste Form humaner viraler Hepatitis zu ändern, und bietet diesen Patienten neue Hoffnung."

"HDV ist die seltenste, aber gefährlichste aller Formen viraler Hepatitis", sagte David Cory, Vorstandsvorsitzender und Hauptgeschäftsführer von Eiger. "Wir freuen uns, Tipifarnib von Janssen zu lizenzieren und eine potenzielle neue Therapie für diese lebensbedrohliche Krankheit zu untersuchen."

Informationen zu Tipifarnib Tipifarnib ist ein gut charakterisierter oral aktiver Inhibitor von Farnesyl-Transferase, einem Enzym, das an der Modifikation von Proteinen in einem als Prenylierung bezeichneten Prozess beteiligt ist. HDV nutzt diesen Wirtszellenprozess in Leberzellen, um einen wichtigen Schritt in seinem Lebenszyklus zu vollziehen. Tipifarnib unterdrückt den Prenylierungsschritt der HDV-Replikation in den Leberzellen und blockiert die Fähigkeit des Virus, sich zu vervielfältigen. Da die Prenylierung ein Wirtsprozess ist, der nicht von HDV kontrolliert wird, und Tipifarnib die Prenylierung unterdrückt, gibt es bei einer Tipifarnib-Therapie eine theoretisch höhere Barriere der Resistenz. Die Virusmutation, die ein häufiger Weg zur Resistenz gegen einen Arzneistoff ist, wird nicht als möglicher Weg hin zu Tipifarnib-Resistenz durch HDV betrachtet.

Tipifarnib ist für keine Indikation für den Verkauf zugelassen.

Informationen zu HDV

Hepatitis Delta wird durch Ansteckung mit dem Hepatitis-D-Virus (HDV) verursacht und gilt als die schwerste Form viraler Hepatitis in Menschen. Hepatitis D tritt nur als Koinfektion bei Personen mit Hepatitis B (HBV) auf, führt zu schwerwiegenderen Lebererkrankungen als HBV allein und steht mit einer beschleunigten Leberfibrose, Leberkrebs und Leberversagen in Verbindung. HDV ist eine Krankheit mit wesentlichen Auswirkungen auf die Weltgesundheit, da sie bis zu 15 Millionen Menschen weltweit betrifft. Das Vorkommen von HDV ist in verschiedenen Teilen der Welt unterschiedlich. HDV erfüllt die Kriterien für eine Orphan-Designation in den Vereinigten Staaten (weniger als 200.000 Menschen), Europa (weniger als 5 von 100.000 Menschen) und Japan (weniger alas 50.000 Menschen). Global soll eine HDV-Infektion bei etwa 4 % bis 6 % aller von chronischer Hepatitis B Betroffenen vorhanden sein. In einigen Teilen der Welt, darunter bestimmten Regionen von China, Russland, Zentralasien, der Türkei, Afrika und Südamerika, wurde ein Vorkommen bei bis zu 40 % der mit HBV infizierten Patienten berichtet.

Informationen zu EB Pharma

EB Pharma ist eine Tochtergesellschaft von Eiger BioPharmaceuticals, Inc. in privater Hand, die sich auf Forschung, Entwicklung und Kommerzialisierung von innovativen Therapien für virale Hepatitis konzentriert. Das Unternehmen wird sich mit der Entwicklung von Tipifarnib zur Behandlung von Hepatitis Delta Virus (HDV), der schwersten Form viraler Hepatitis, befassen. Tipifarnib ist nicht für den Verkauf zugelassen. Die Forschungsprogramme von EB Pharma konzentrieren sich auf die Entdeckung gezielter niedrmolekularer Therapeutika und Biomarker und die Überwachung schwerwiegender Leberkrankheiten.

Investoren: Jim Shaffer, Eiger Bio, Inc., +1-919-345-4256, jshaffer@eigerbio.com

Web site: http://www.eigerbio.com/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0007