Bundespräsident begrüßt Einigung zum Thema Bundesheer-Finanzierung

Wien (OTS) - Bundespräsident Dr. Heinz Fischer zeigte sich erfreut über die Tatsache, dass es in der Bundesregierung gelungen ist, Einvernehmen über wichtige offene Fragen im Bereich der Finanzierung des Bundesheeres zu erzielen und zwar sowohl Einvernehmen über ein Reform- bzw. Sparpaket als auch über ein mehrjähriges Investitionsprogramm. Damit sind auch Grundlagen für weitere Verbesserungen im Bereich des Grundwehrdienstes geschaffen.

Es wäre sowohl für das Bundesheer als auch für die Koalition sehr nachteilig gewesen, wenn die anstehenden Probleme bis über das Jahresende hinaus ungelöst geblieben wären.

Nach dieser "Dezember-Lösung" für das Bundesheer wäre auch eine "Jänner- oder Februar-Lösung" für die ÖIAG und eine "März-Lösung" für die Steuerreform sehr wünschenswert, sagte der Bundespräsident.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Präsidentschaftskanzlei, Presse- und Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 53422 230
pressebuero@hofburg.at
http://www.bundespraesident.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BPK0003