Pendl begrüßt Investitionspaket in der Höhe von 616 Millionen Euro für das Bundesheer

Kasernen erhalten und modernisieren

Wien (OTS/SK) - "Es ist erfreulich, dass es für das österreichische Bundesheer nun ein Investitionspaket in der Höhe von 616 Millionen Euro gibt. Damit können Kasernen erhalten und modernisiert werden", fasst SPÖ-Sicherheitssprecher Otto Pendl heute, Dienstag, gegenüber dem SPÖ-Pressedienst zusammen. Das Paket wird zweigeteilt: Zwischen 2016 und 2019 stehen 350 Millionen Euro, ab 2020 weitere 266 Millionen Euro zur Verfügung. ****

Positiv wertet Pendl auch, dass im Rahmen des Bundesheer-Pakets von Verteidigungsminister Gerald Klug die Kasernen Horn und Tamsweg vorerst erhalten bleiben und darüber hinaus das Fortbestehen der österreichischen Militärmusik gesichert ist. Gespart wird bei der Organisation und bei schweren Waffen. (Schluss) kg/mo

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003