Obdachlosigkeit: Stadt Wien und Nothilfeorganisationen haben 450 Notquartiersplätze geschaffen

Die Caritas eröffnet temporäres Notquartier in Simmering. Seit November hat der Fonds Soziales Wien (FSW) gemeinsam mit NGO's bereits 450 zusätzliche Schlafplätze geschaffen.

Wien (OTS) - Die Caritas hat in diesen Tagen ein zusätzliches und temporäres Notquartier in Wien-Simmering für akut obdachlose Menschen eröffnet. "Die Temperaturen werden fallen und umso mehr Menschen sind und werden auf Hilfe angewiesen sein. Wir haben uns als Caritas daher gut auf diesen Winter vorbereitet. Bereits Anfang November haben wir die Bettenzahl in der Zweiten Gruft erhöht. Wir haben das Streetwork ausgeweitet und die Leitungen des Caritas-Kältetelefons freigeschaltet", sagt Alexander Bodmann, Geschäftsführer der Caritas der Erzdiözese Wien. "Wir sind sehr froh, dass wir nun im Rahmen der Winter-Nothilfe der Stadt Wien auch ein zusätzliches Notquartier bis Ende April aufsperren können. 60 Männer und Frauen finden in dem Arbeiterwohnheim in Simmering Verpflegung und vor allem einen warmen und geschützten Schlafplatz. Insgesamt hat die Caritas somit seit Anfang November knapp 100 zusätzliche Schlafplätze geschaffen", so Bodmann. Die Notschlafstelle in Simmering ist täglich von 19 Uhr bis 7 Uhr Früh geöffnet und bietet den Gästen einen Schlafplatz sowie kalte Verpflegung. "Die Stadt Wien hat heuer die Maxime ausgegeben:
In der kalten Jahreszeit soll kein Mensch unversorgt auf der Straße stehen müssen. Ganz egal, welchen Pass er oder sie hat. Für all jene, die ein wärmendes Dach über dem Kopf in Anspruch nehmen wollen, soll es auch die Möglichkeit dazu geben. Das ist ein wichtiges Signal und als Caritas werden wir gemeinsam mit der Stadt und den anderen Nothilfeorganisationen unser Bestes tun, dieses Versprechen auch einzulösen."

Im Rahmen des Winterpakets der Wiener Wohnungslosenhilfe sorgt der Fonds Soziales Wien gemeinsam mit seinen Partnerorganisationen jedes Jahr dafür, dass die bestehenden Kapazitäten für Schlafplätze ab November deutlich erweitert werden. Für akut obdachlose Menschen stehen ganzjährig rund 300 Nachtquartiersplätze zur Verfügung, in diesem Winter wird je nach Bedarf auf bis zu 750 Plätze aufgestockt. "Schlafplätze sind im Winter stärker nachgefragt, da eine Übernachtung im Freien ein erhebliches Gesundheitsrisiko darstellt", erklärt Anita Bauer, Fachbereichsleiterin Betreutes Wohnen vom Fonds Soziales Wien. Das Winterpaket der Wiener Wohnungslosenhilfe läuft bis 30. April 2015.

Rückfragen & Kontakt:

Martin Gantner,
Pressesprecher Caritas der Erzdiözese Wien
Tel.: 0664-88952760,
martin.gantner@caritas-wien.at

Alexander Seidl
Pressesprecher Fonds Soziales Wien
Tel.: 05 05 379 - 66184
Mobil: 0676 8118 66184
E-Mail: alexander.seidl@fsw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR0004