Erneut Verletzte bei Wohnungsbränden durch Adventkränze

Wien (OTS) - Brennende Adventkränze verursachten gestern Abend drei Wohnungsbrände. In der Strahlenergasse (22.) schlief eine 37-jährige Frau trotz angezündeten Kranzes ein, ihre Wohnung geriet in Brand. Sie erlitt Verbrennungen sowie eine Rauchgasvergiftung und wurde in ein Krankenhaus gebracht.
Ein nicht beaufsichtigter Adventkranz führte auch in der Zeltgasse (8.) zu einem Wohnungsbrand. Die 72-jährige Mieterin ließ ihr leicht brennbares Weihnachtsgesteck unbeaufsichtigt, laut Zeugen schlugen meterhohe Flammen aus den geborstenen Wohnungsfenstern. Die Pensionistin wurde nicht verletzt.
In der Buchengasse (10.) wollte eine 37-jährige Frau die Kerzen am Adventkranz ausblasen und entzündete dadurch irrtümlich einen Vorhang. Sie konnte den Brand zwar selbst löschen, erlitt dabei jedoch Verbrennungen. Auch diese Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
Tel.: +43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003