Nationale Treibhausgas-Inventur

Wien (OTS) - Aufgrund von technischen Problemen bei der Erstellung eines IT-Tools, das zwingend für die Berechnung und Übertragung der Treibhausgas-Daten zu verwenden ist, verzögert sich die einheitliche Berichtslegung der Treibhausgas-Inventuren in allen EU-Mitgliedstaaten. Das IT-Tool wird vom Sekretariat der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) entwickelt und allen Mitgliedstaaten zur Verfügung gestellt. Das Umweltbundesamt erstellt jährlich die nationale Treibhausgas-Inventur und liefert damit die offiziellen Zahlen für das Reporting Österreichs an das Sekretariat der Klimarahmenkonvention und an die Europäische Union. Üblicherweise findet die Veröffentlichung der Österreich-Daten Mitte Jänner statt. 2015 wird sich dieser Termin auf Grund der genannten Schwierigkeiten auf Ende Jänner/Anfang Februar verschieben.

Seit 2006 ist das Umweltbundesamt, die größte ExpertInnenorganisation für Umwelt in Österreich, als weltweit erste Stelle für die Erstellung der nationalen Emissionsinventur akkreditiert.

Rückfragen & Kontakt:

Sabine Enzinger, Pressestelle Umweltbundesamt
Tel. +43 1 31304-5488

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UBA0001