Schreckschussabgaben nach Straßenraub

Wien (OTS) - Heute ist es gegen 7 Uhr in der Dopschstraße zu einem versuchten Raub gekommen. Eine Gruppe von vier jungen Erwachsenen versuchte einem Passanten die Handtasche zu entreißen. Da sich dieser heftig dagegen zur Wehr setzte, flüchteten die Männer. Einer konnte von zufahrenden Streifenpolizisten sofort festgenommen werden, die drei anderen setzten ihre Flucht zu Fuß fort. Bei der Verfolgung wurden von Polizisten drei Schreckschüsse ins Erdreich abgegeben. Es konnten in Folge zwei weitere der mutmaßlichen Täter festgenommen werden, ein Vierter ist noch flüchtig. Durch die Amtshandlung wurde niemand verletzt, die drei Festgenommenen werden zur Stunde einvernommen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
Tel.: +43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001