NÖ Bauernbund wünscht allen Bäuerinnen und Bauern frohe Weihnachten

Direktorin Tanner sieht erwartetes Antreten des UBV mit der FPÖ emotionslos.

St. Pölten (OTS) - Emotionslos sieht NÖ Bauernbundirektorin Klaudia Tanner dem Antreten der des Unabhängigen Bauernverbands Niederösterreich (UBV) bei der Landwirtschaftskammerwahl am 1. März 2015 entgegen: "Einmal mehr versuchen selbsternannte Agrarexperten die niederösterreichischen Bäuerinnen und Bauern auseinanderzudividieren und schaden ihnen mit Presseaussendungen, deren fragliche Inhalte jeglicher sachlicher Grundlage entbehren."

Für Tanner ist es aber schon sehr auffällig, dass Parteilisten in Verbindung mit der FPÖ immer knapp vor einer Wahl die Landwirtschaft als Thema für sich entdecken, "in der Zeit dazwischen aber nicht präsent sind oder wie die FPÖ über Jahre abtauchen": "Eine Wahlaussendung mit diesem Inhalt ist schon rein vom Zeitpunkt her verfrüht und fehlplatziert." Im Gegenzug wünscht der Niederösterreichische Bauernbund den heimischen Landwirtinnen und Landwirten wenige Stunden vor dem Heiligen Abend ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Die Bäuerinnen und Bauern Niederösterreichs würden mit Sicherheit erkennen, wer und welche Partei ihnen in Bezug auf die Rechts- und Planungssicherheit und die finanzielle Ausstattung der Agrarpolitik in der neuen GAP-Periode von 2015 bis 2020 zur Seite steht und für Verlässlichkeit eintritt.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michael Kostiha
NÖ Bauernbund/Presse
Ferstlergasse4
3100 St. Pölten
Tel. 02742/9020-233,
Mobil: 0664/230 318 3

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0002