Undercover-Ermittlungen und ein Hexenschuss: Neue Fälle für die „Soko Donau“ und die „Vier Frauen“

Am 23. Dezember in ORF eins

Wien (OTS) - Die "Gute Gesellschaft" gerät am Dienstag, dem 23. Dezember 2014, um 20.15 Uhr in ORF eins in einem neuen Fall ins Visier der "Soko Donau" - und Gregor Seberg wird dabei zum Bodyguard undercover. Ein Hexenschuss, ein schwarzer Engel und eine Erscheinung: In Dorf Ilm ist um 21.05 Uhr wieder so einiges los, und die "Vier Frauen" kommen einfach nicht zur Ruhe.

Mehr zu den Inhalten der einzelnen Folgen

"Soko Donau - Gute Gesellschaft" (Folge 5 / Staffel 10; Dienstag, 23. Dezember, 20.15 Uhr, ORF eins)
Mit Stefan Jürgens, Gregor Seberg, Lilian Klebow, Dietrich Siegl, Maria Happel, Helmut Bohatsch und Paul Matic
In Episodenrollen: Ernst Konarek, Elisabeth Lanz u. a.
Regie: Holger Gimpel; Drehbuch: Sarah Wassermair und Jacob Groll

Eine mit Seiler (Paul Matic) befreundete Journalistin soll sich umgebracht haben. Für ihn völlig absurd, deshalb bittet er die "Soko"-Truppe, den Fall inoffiziell zu untersuchen. Das führt die "Soko" zum Löwe-Imperium und deren junge Chefin und Helmuth (Gregor Seberg) als Bodyguard undercover mitten hinein ins Geschehen.

"Soko Donau" ist eine HD-Koproduktion von SATEL FILM und ALMARO in Zusammenarbeit mit ORF und ZDF, hergestellt mit Unterstützung des Fernsehfonds Austria, des Filmfonds Wien und der Länder Niederösterreich und Oberösterreich.

"Vier Frauen und ein Todesfall - Totgepflegt" (Folge 3 / Staffel 6; Dienstag, 23. Dezember, 21.05 Uhr, ORF eins)
Mit u. a. Adele Neuhauser, Miriam Stein, Brigitte Kren, Martina Poel, Michael Ostrowski, Raimund Wallisch, Georges Kern, Charly Rabanser und Angelika Richter
Regie: Wolfgang Murnberger

Als Julie (Adele Neuhauser) in das von Walpurga (Julia Gschnitzer) geerbte Bauernhaus einziehen will, um endlich wieder sesshaft zu werden: ein Hexenschuss. Da kommt ihr die ungarische Pflegerin Jana K. (Zsuzsanna Báthory) zu Hilfe und kümmert sich liebevoll um sie. Doch schon bald taucht ein älterer Herr in Dorf Ilm auf, der Jana als schwarzen Engel bezeichnet, die schon mehrere Männer vergiftet haben soll. Julie glaubt an Janas Schuldlosigkeit, bis sie selbst von schweren Bauchkrämpfen gepeinigt wird. Und wieder erscheint der tote Raphael, und nun muss sich Julie entscheiden: Geht sie mit ihm, oder bleibt sie in Ilm?

"Vier Frauen und ein Todesfall" ist eine HD-Produktion des ORF, hergestellt von DOR Film Produktion, mit Unterstützung des Landes Oberösterreich.

"Soko Donau" und "Vier Frauen und ein Todesfall" sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007