Feuerwehrjugend überreicht Friedenslicht an Bürgermeister Häupl

Wien (OTS/RK) - Schon traditionellerweise hat die Feuerwehrjugend das Friedenslicht aus Bethlehem an Wiens Bürgermeister Michael Häupl übergeben.

Die Tradition des "Friedenslichts aus Bethlehem" wurde 1986 im ORF-Landesstudio Oberösterreich ins Leben gerufen und wäre eigentlich nur als einmalige Aktion für "Licht ins Dunkel" geplant gewesen. Inzwischen ist das Friedenslicht als Symbol des Weihnachtsfriedens in ganz Europa zum Brauchtum geworden.

Das Friedenslicht aus Bethlehem wird von der Feuerwehrjugend an Wiens Hauptfeuerwachen ausgeliefert und kann dort und bei der Feuerwehrjugend (Feuerwache Am Spitz, 21., Weisselgasse 3) am 24. Dezember von 9.00 bis 12.00 Uhr abgeholt werden. Zudem gibt es das Licht in allen ORF-Landesstudios, in allen Bahnhöfen und Rotkreuz-Dienststellen, vielen Bundesheer-Kasernen und Kirchen.

Pressebilder online auf www.wien.gv.at/pressebilder (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
Tel.: 01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010