Donaustadt: Ein Besuch bei den Bären im Feuerwehrhaus

Wien (OTS) - Zum Weihnachtsfest findet man rund um den Globus Teddybären aller Art auf den Gabentischen. Das ehrenamtliche Historiker-Team des Bezirksmuseums Donaustadt (22., Kagraner Platz 53/54, Altes Feuerwehrhaus) widmet deshalb Meister Petz eine Sonder-Ausstellung mit dem Titel "Komm schau her - hier dreht sich alles um den Teddybär". Einen Weihnachtsbesuch bei den liebenswerten flauschigen Wesen im Alten Feuerwehrhaus am Mittwoch, 24. Dezember, dürfen sich Jung und Alt nicht entgehen lassen. Das Museum ist an dem Tag von 10.00 bis 14.00 Uhr offen und der Anblick der Bärenschar vertreibt selbst den schlimmsten Weihnachtsstress. Zirka 100 entzückende Bären aus Nah und Fern (Nordamerika, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, u.v.a.) freuen sich schon riesig auf eine weihnachtliche Begegnung mit netten Menschen jeden Alters. Die Besichtigung der Teddybären-Kollektion und der ergänzenden Exponate (Bücher, Dekorationen, etc.) ist kostenlos. Alle Schaustücke sind Leihgaben privater Sammler und der älteste Bär ist ein rüstiger Opa mit 90 Jahren. Auskunft: Telefon 203 21 26, E-Mail bm1220@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Donaustadt:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002