Zum Tod von Udo Jürgens - Stronach/Franz: Ein Ausnahmekünstler mit Herz und Rückgrat

Wien (OTS) - "Er war ein großartiger Musiker, Entertainer und Komponist, der über alle Grenzen hinweg die Menschen mit seiner Musik und seiner Persönlichkeit begeistert hat. Einer der letzten Grandseigneurs des deutschen Sprachraums, der es wie kaum ein Zweiter geschafft hat, mit seinen Melodien zu berühren. Seine Lieder haben viele Menschen über Jahrzehnte begleitet und erfreut, oft auch getröstet und nicht selten zum Nachdenken gebracht", so der Team Stronach Kultursprecher Marcus Franz zum plötzlichen Ableben von Udo Jürgens.

Dieser sei Zeit seines Lebens ein scharfer Beobachter der Menschen und auch der Politik gewesen. Und Jürgens habe sich stets dann laut zu Wort meldete, wenn es Schwächeren zu helfen galt, so Franz: "Ein Ausnahmekünstler mit Herz und Rückgrat."

Mit Udo Jürgens verliere Österreich einen seiner leidenschaftlichsten Musik-Botschafter, einen Mensch, der bedingungslos "Ja" zum Leben sagte und einen, der nicht nur musikalisches Vorbild für Generationen war, so der Team Stronach Kultursprecher. "Schade, dass er die Rückkehr "seines" Songcontests nach Österreich nicht mehr miterleben durfte - wir werden ihn vermissen."

Jürgens schrieb selbst: "Ich will alles sein - nur nicht brav und bieder. Bis ans Ende meiner Lieder." "Seine Melodien werden ein fester Bestandteil des österreichischen Kulturgutes bleiben. Dafür möchten wir ihm Danke sagen!", schließt Franz.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001