Einstimmiger Beschluss für Generalsanierungskonzept des Wiener Volkstheaters

Wien (OTS) - Einhellige Zustimmung fand bei der Sitzung des Gemeinderates der Stadt Wien am 19.12.2014 der Vierparteien-Beschlussantrag betreffend der Generalsanierung des Wiener Volkstheaters.

Darin wurde der amtsführende Stadtrat für Kultur und Wissenschaft, Dr. Andreas Mailath-Pokorny, ersucht, die notwendigen Expertisen mit dem Volkstheater auszutauschen und mit allen Partnern gemeinsam einen Sanierungs- und Finanzierungsplan zu erarbeiten, der auch einen Eigenanteil des Volkstheaters vorsehen soll.

Das Volkstheater begrüßt diese grundlegend wichtige Entscheidung, die die Türen für eine konkrete Umsetzung der Generalsanierung des Traditionshauses öffnet. Erste dringende Sanierungsschritte - zum Beispiel im Bereich des Zuschauerraums - sind schon für Sommer 2015 geplant.

"Endlich kommt dieses wichtige Zeichen, dass die Sanierung von allen im Gemeinderat vertretenen Parteien gewünscht wird. Ich bin mir sicher, dass die Zukunft des Volkstheaters mit dieser Willenserklärung rasch gesichert wird.", so Direktor Michael Schottenberg.

Rückfragen & Kontakt:

Volkstheater Wien
Susanne Baertele
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 01-52111-277 / 0664-8471298
susanne.baertele@volkstheater.at
www.volkstheater.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOL0001