VP-Leeb: Aktive Opposition wirkt!

ÖVP-Druck erreicht Beschluss über die Generalsanierung des Volkstheaters

Wien (OTS) - Erst vor zwei Monaten hat der ÖVP-Rathausklub 10.000 Euro gespendet und mittels Verteilaktionen und Pressearbeit auf das Rot-Grüne Zaudern aufmerksam und mit einem Gemeinderatsantrag politischen Druck gemacht um die dringend notwendige Generalsanierung des Volkstheaters zu erreichen. Im November noch, wurde unser Antrag dazu von den Rot-Grünen Regierungsfraktionen abgelehnt und uns vorgeworfen, das Volkstheater lediglich politisch zu missbrauchen. Im heutigen Gemeinderat wird nun ein Allparteien-Antrag eingebracht, der den amtsführenden Stadtrat auffordert die notwendigen Maßnahmen in die Wege zu leiten.

"Es freut mich, da es zeigt, dass durch unseren Druck die notwendige Aufmerksamkeit auf ein wirklich drängendes Problem gelenkt wurde und damit das geplante Ziel erreicht werden konnte. Daran sieht man, dass die ÖVP Wien viel in dieser Stadt in Bewegung bringt und wie aktive Oppositionsarbeit wirkt", so ÖVP Wien Kultursprecherin Isabella Leeb.

Das Volkstheater ist eine der wichtigsten Sprechbühnen Wiens und hat in den letzten Jahren unter der Direktion Michael Schottenbergs hervorragendes Theater gezeigt. Ab 2015 wird nach dem Direktionswechsel Anna Badora die künstlerische Leitung des Hauses übernehmen. Mit der geplanten Generalsanierung hat das Volkstheater neben der künstlerischen nun auch bautechnisch eine hervorragende Perspektive.

"Natürlich ist auch ein adäquater finanzieller Eigenanteil des Volkstheaters vorgesehen. Daher unterstützt die ÖVP auch weiterhin alle Bemühungen der Geschäftsführung des Volkstheaters mittels Spendenaufrufe diesen Eigenanteil rasch aufzubringen zu können", so Leeb abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0010