UPC als Wiener „TOP-Lehrbetrieb“ ausgezeichnet

Wien (OTS) - UPC Austria, Österreichs größter Kabelnetzbetreiber, ist durch eine Jury offiziell mit dem neuen Qualitätssiegel "TOP-Lehrbetrieb" ausgezeichnet worden. Das Zertifikat wurde heuer erstmals von der Stadt Wien an vorbildliche Lehrbetriebe verliehen, die bei der Nachwuchsausbildung besonders auf Qualität achten.

"Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung. Sie ist eine Bestätigung für das hohe Niveau der Lehrlingsausbildung bei UPC und die hervorragende Arbeit der AusbildungsleiterInnen", freut sich Gerhard Feimer, Director People Operations bei UPC. "Qualifizierte Fachkräfte sichern den langfristigen Erfolg eines Betriebs. Mit einer fundierten, praxisorientierten Berufsausbildung bieten wir den Jugendlichen vielfältige Karrierechancen. Das Qualitätssiegel macht unser besonderes Engagement nun auch nach außen sichtbar." Beim Multimediaprovider UPC hat die Nachwuchsförderung schon lange Tradition, seit vielen Jahren werden Lehrlinge in drei verschiedenen Berufen erfolgreich ausgebildet. Derzeit arbeiten bei UPC in Wien elf Lehrlinge in den Lehrberufen Elektronik mit Schwerpunkt Telekommunikation, Informationstechnologie und Bürokauffrau/-mann. Jedes Jahr werden im Durchschnitt vier neue Lehrlinge aufgenommen.

Das Gütesiegel wurde heuer von der Stadt Wien gemeinsam mit den Sozialpartnern Wirtschaftskammer Wien, Arbeiterkammer Wien, Österreichischer Gewerkschaftsbund und Industriellenvereinigung Wien initiiert. Die Verleihung des Zertifikats fand am 15. Dezember 2014 im Rahmen eines Festaktes im Wiener Rathaus statt. Die Auszeichnung gilt für jeweils vier Jahre. UPC ist dadurch berechtigt, bis Ende 2018 die Bezeichnung "Wiener TOP-Lehrbetrieb" und das Qualitätssiegel öffentlich zu führen.

Rückfragen & Kontakt:

UPC Austria Services GmbH
Mag. (FH) Siegfried Grobmann
Pressesprecher
+43 (1) 960 68 0
presse@upc.at
www.upc.at www.upcbusiness.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UPC0001