Ohne Zucker backen zur Weihnachtszeit

Problemlos ist die Zubereitung von Mürbe-, Hefe-, Topfen-, Öl- und Strudelteig mit Süßstoffen.

Wien (OTS) - Alle Füllungen dieser Teige (z.B. Topfen- oder Obstfüllungen) können ebenfalls ohne weiteres mit Süßstoff gesüßt werden.

Süßstoffe sind sehr vielseitig zu verwenden - aber zugegeben, Süßstoffe können nicht alles, was Zucker kann: Aufgrund ihrer geringen Masse erreichen sie nicht die "Bindewirkung" und das Volumen von Zucker. Deshalb gelingt mit ihnen zum Beispiel nicht jeder Kuchenteig gleichermaßen gut.

Doch so manches Rezept zur Weihnachtszeit lässt sich problemlos mit Süßstoff zubereiten. So können Nusskränze die süße Vielfalt auf dem Weihnachtsteller ergänzen, ohne zusätzlich das "Zuckerkonto" zu belasten.

~
Mürbeteigplätzchen - ohne Zucker

Zutaten:
300 g Mehl 
200 g Butter
2 Esslöffel Flüssigsüße
1 Ei
1 Prise Salz 
~

Zubereitung:

Das Mehl mit dem Fett fein verbröseln. Süßstoff, Ei und Salz schnell unterkneten. Den Teig eine halbe Stunde kaltstellen. Anschließend den Teig ausrollen und ca. 100 kleine Kekse ausstechen. Im Backofen bei 200 Grad ca. 10 Minuten backen.

Mehr Backrezepte mit Süßstoff gibt es bei Natreen und Kandisin.

Mehr Fragen und Antworten unter: www.suessstoff-verband.de

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt
für Deutschland:
Süßstoff-Verband e.V.
Anja Krumbe
Fon: 0049 2203 20 89 45
krumbe@suessstoff-verband.de
www.suessstoff-verband.de

Kontakt für Österreich:
Fine Facts Health Communication
Mag. Uta Carstanjen
Mobil: 0043(0)6645153040
carstanjen@finefacts.at
www.finefacts.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009