FPÖ-Kassegger: WIFO/IHS-Prognose ist Bankrotterklärung für rot-schwarze Politik

"Österreich braucht eine Beschäftigungs- und Wachstumsoffensive sowie eine Steuer- und Strukturreform"

Wien (OTS) - "Österreichs Wirtschaftswachstum kommt nun endgültig zum Stillstand und dafür sind allein SPÖ und ÖVP verantwortlich. Die Konjunkturprognosen von WIFO und IHS für 2015 sind eine völlige Bankrotterklärung für diese Verliererkoalition", betonte FPÖ-Wirtschaftssprecher NAbg. MMMag. Dr. Axel Kassegger.

"Mit dem nun kompletten Konjunktureinbruch zeigt sich einmal mehr das totale Versagen von Bundeskanzler Faymann und Vizekanzler Mitterlehner, die in dieser schwierigen wirtschaftlichen Lage völlig hilflos agieren. Die beiden Regierungsparteien haben überhaupt keine Konzepte für die Zukunft Österreichs parat, um dieser Negativspirale Einhalt gebieten zu können", kritisierte der FPÖ-Wirtschaftssprecher.

"Die derzeit extrem hohe Arbeitslosigkeit in Österreich, die in den nächsten zwei Jahren noch weiter stark zunehmen wird, kann nur durch ein höheres Wirtschaftswachstum gesenkt werden. Dazu brauchen wir aber rasch eine Beschäftigungs- und Wachstumsoffensive sowie eine Steuerreform und ebenso eine Strukturreform, die diesen Namen auch verdienen", forderte Kassegger und weiter: "In Wahrheit ist auch der Bundesfinanzrahmen aufgrund dieser Zahlen von WIFO und IHS Makulatur und muss sofort adaptiert werden."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004