Stadt Wien veröffentlicht Fehlzeiten- und Gesundheitsförderungsbericht 2013

Gesundheitsfördernde Maßnahmen für alle MitarbeiterInnen der Stadt Wien

Wien (OTS) - Die Stadt Wien veröffentlichte heute Donnerstag den Fehlzeiten- und Gesundheitsförderungsbericht 2013. Mit dieser datenbezogenen Analyse können die gesundheitsfördernden Maßnahmen evaluiert und optimiert werden. 2013 betrug der Wert der krankheitsbedingten Fehlzeiten statistisch 14,93 Arbeitstage pro Bediensteten. 30,51 Prozent der Bediensteten (von rund 65.700) waren keinen einzigen Tag im Krankenstand. An sich ist das Durchschnittsalter der Stadt Wien MitarbeiterInnen mit 43,28 Jahren relativ hoch. Die Dauer und Häufigkeit der Krankenstände nehmen mit dem Alter zu. Bei den 60 bis 64-jährigen Bediensteten sind die Krankenstandstage am höchsten, hier beträgt der Durchschnitt 29,78 Tage. Auch in der Altersgruppe der 55 bis 59-jährigen sind die Krankenstandstage mit 27,02 Tagen höher als im Durchschnitt. Jene Berufsgruppen, an die in Bezug auf die körperliche Belastung höhere Ansprüche gestellt werden, weisen höhere Krankenstände auf.

Die Stadt Wien investiert in die Gesundheitsförderung der MitarbeiterInnen und daher gibt es mit der Magistratsabteilung 3 eine eigene Stelle, die gesundheitsfördernde Programme für die Bediensteten anbietet. Mit den Gesundheitstagen wird die Gesundenuntersuchung direkt in den Dienststellen und damit bei den MitarbeiterInnen angeboten. Im Berichtszeitraum fanden diese als Schwerpunkt in fünf Abteilungen statt. Die Arbeitspsychologische Beratungsstelle bietet Beratungen, Supervisionen und Teamentwicklungen an. Außerdem wird eine Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen im Magistrat durchgeführt. Themenschwerpunkte der Magistratsabteilung 3 waren "Stress- und Burnout-Prävention", "Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz", "Ergonomie und Bewegung" sowie "Beruf 50plus", zu welchen Workshops und Vorträge durchgeführt wurden.

Der Fehlzeiten- und Gesundheitsförderungsbericht 2013 kann unter
http://www.wien.gv.at/statistik/verwaltung/personal/index.html
heruntergeladen werden. (Schluss) grs

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Stefanie Grubich
Mediensprecherin Stadträtin Sandra Frauenberger
+43 1 4000 81853
stefanie.grubich@wien.gv.at
www.sandra-frauenberger.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014