ÖVP Penzing: Die Tour de Franz geht weiter

Franz E. Lerch als Spitzenkandidat der ÖVP Penzing nominiert

Wien (OTS) - Beim Bezirksparteivorstand der ÖVP Penzing am 15. Dezember wurde Klubobmann Franz E. Lerch zum Spitzenkandidaten der ÖVP Penzing für die Bezirksvertretungswahl im nächsten Jahr nominiert.

"Wir brauchen endlich ein vernünftiges Verkehrskonzept in Penzing. Die rot-grüne Stadtregierung blockiert immer wieder die Verlängerung der U4 nach Auhof, die durch die Neubauten in der Stadt des Kindes und die Erweiterung des Auhofcenters dringend nötig wäre. Politik heißt für mich, Arbeit für die Menschen. Echte Bürgerbeteiligung wird unter Rot-Grün schlichtweg ignoriert. Dies ist beim Thema Wohnbauten am OWS-Steinhof deutlich geworden. Ich spreche mich klar gegen die Verbauungspläne von Rot und Grün aus. Bevor nicht ein Konzept für die Nachnutzung vorliegt, darf es dort keine Bautätigkeit geben. Wir werden weiterhin gemeinsam an der Seite der Bürgerinitiativen und der Bezirksbevölkerung kämpfen, wenn es darum geht, die wertvollen Kulturgüter für die nächsten Generationen zu erhalten. Es freut mich gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Penzing noch lebenswerter zu machen. Wer sich an der Gestaltung unseres Bezirks beteiligen möchte, ist herzlich eingeladen, mich direkt unter 0664 222 1414 anzurufen", so Lerch, der sich auf viele Anregungen aus der Bevölkerung freut.

"Mit Franz E. Lerch haben wir einen erfahrenen Bezirkspolitiker an der Spitze, der die Interessen der Penzingerinnen und Penzinger mit vollem Herzen unterstützt. Mit ihm sind wir für die kommende Wahlauseinandersetzung sehr gut aufgestellt", so Landesparteiobmann Stadtrat Manfred Juraczka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001