Für das kleine und das große Glück: Glücksbringer haben auch zum Jahreswechsel 2014/15 wieder Saison

Viele Österreicherinnen und Österreicher wollen auf Kleeblatt, Rauchfangkehrer & Co. zum Jahreswechsel nicht verzichten

Wien (OTS/PWK916) - Wer kennt sie nicht: In den Tagen vor dem Jahreswechsel bieten die so genannten Silvesterstandln eine breite Palette an Glücksbringern zum Kauf an: Auch heuer wieder hat nämlich mehr als die Hälfte aller Österreicherinnen und Österreicher vor, sich mit den beliebten Figuren einzudecken, um sie in der Silvesternacht an ihre Lieben, Verwandte, Freunde und Bekannte zu verschenken.

"Besonders beliebt sind Plastik-Glücksbringer, doch der Trend zu natürlichen Materialien wie Keramik und Holz setzt sich fort", weiß Herbert Gartner, Obmann des Bundesgremiums des Markt-, Straßen- und Wanderhandels in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Die Bandbreite reicht wie in den vergangenen Jahren dabei von vierblättrigen Kleeblättern, Glücksschweinchen, Rauchfangkehrern, Hufeisen, Glückspilzen oder Marienkäfern bis hin zu Sparschweinen, Elefanten und Plüschtieren.

Ein weiterer Klassiker darf aber auch zu diesem Jahreswechsel bei den Österreichern nicht fehlen: der Silvesterguss. Auch dafür können die Materialien an den Silvesterstandln erworben werden. Die kleinen Glücksbringer in Form von Kleeblättern, Pilzen oder Hufeisen werden in der Silvesternacht über einer Flamme geschmolzen und in Wasser gegossen. Die so entstandenen bizarren Gebilde gilt es mit Einfallsreichtum zu deuten. Als Hilfsmittel dafür sind den Verpackungen häufig kleine Listen beigegelegt, die die Deutung unterstützen sollen.

Ein hoher Anteil der Figuren kommt übrigens aus dem Hause Erwin Perzy aus Wien-Hernals. Erwin Perzys Großvater entwickelte seinerzeit eine neue Zinnmischung, die die kleinen Gussformen schneller zum Einschmelzen brachte. Darüber hinaus erfand Erwin Perzy I. übrigens auch die berühmte Wiener Schneekugel, die im Jahre 1900 erstmals mit der Basilika von Maria Zell und Schnee aus gemahlenem Reis hergestellt wurde. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundesgremium des Markthandels
Dr. Otmar Körner
Tel.: 05 90 900-3344
E-Mail: otmar.koerner@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001