A1 Telekom Austria: KV-Verhandlungen abgeschlossen

Gehaltserhöhungen um 1,9 Prozent ab 1. 1. 2015

Wien (OTS) - Das A1-Management und das Verhandlungsteam der Kommunikationsgewerkschaft GPF haben nach schwierigen Verhandlungsrunden am 15. Dezember 2014 eine Einigung erzielt. ++++

Ab 1. Jänner 2015 gilt für Beamte (inkl. Dienstzulage) und Angestellte (für KV- und Ist-Gehälter) eine Gehaltserhöhung von 1,9 Prozent. Außerdem wurde eine Mindesterhöhung von 60 Euro vereinbart. Für die unteren Gehaltsstufen und die Lehrlinge bedeutet das eine Steigerung von über 2 Prozent.

Versuche des Managements, arbeits- und bezugsrechtliche Verschlechterungen für die Beschäftigten durchzusetzen, konnten abgewehrt werden.

"Dieser Kollektivvertrags- und Gehaltsabschluss bringt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der A1 Telekom Austria eine wirtschaftlich und sozial angemessene Gehaltserhöhung und stabile Arbeitsbedingungen", zeigt sich A1-Betriebsratsvorsitzender Walter Hotz mit dem Verhandlungsergebnis zufrieden.

Rückfragen & Kontakt:

Ing. Walter Hotz
Zentralbetriebsrat der A1 Telekom Austria AG,
Lassallestraße 9,
1020 Wien,
Tel. 0664/6630539

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0003