Österreichs Unternehmen sichern das soziale Miteinander

Casinos Austria und Österreichische Lotterien Gruppe, Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB)und Caritas fordern mehr Initiative und soziale Verantwortung

Wien (TP/OTS) - Österreichs Gesellschaft braucht Unternehmen, die sich ihrer sozialen Verantwortung bewusst sind und diese auch übernehmen. Gerade in schwierigen Zeiten, in denen öffentliche Fördergelder immer mehr zurückgehen, wächst die Bedeutung der sozialen Initiativen und Förderleistungen der heimischen Unternehmen. Dr. Walter Rothensteiner (GD RZB und AR-Vorsitzender Casinos Austria und Österreichische Lotterien Gruppe), Dr. Karl Stoss (GD Casinos Austria und Österreichische Lotterien Gruppe) und Msgr. DDr. Michael Landau (Präsident Caritas Österreich) machen im Rahmen einer Gesprächsrunde auf die Bedeutung von unternehmerischer Verantwortung für das soziale Miteinander aufmerksam und rufen zur Verantwortung gegenüber Staat und Gesellschaft auf.

Unternehmerische Nachhaltigkeit erfolgt aus Überzeugung

Sich für Staat und Gesellschaft verantwortlich zeigen geht weit über das Zahlen der Steuern und dem Schaffen und Sichern von Arbeitsplätzen hinaus. "Unternehmerische Nachhaltigkeit hat viele Facetten, die sowohl die grundsätzliche Unternehmensführung, die Ökologie, die Mitarbeiter als auch die Gesellschaft betreffen. Bei allen Aspekten geht es aber um langfristiges Denken zum Wohle unseres Landes und seiner Menschen", erklärt Walter Rothensteiner. Der langfristige und ganzheitliche Ansatz impliziert auch ein klares Bekenntnis, das mehr bedeutet als punktuelles Helfen. "Uns ist die soziale Verantwortung ein echtes Anliegen. Wir sehen sie als Chance, Menschen zu unterstützen, denen nicht so viel Glück beschieden ist. Dies unterscheidet sowohl die Casinos Austria und Österreichische Lotterien Gruppe als auch die RZB-Gruppe von anderen Unternehmen, die sich durch ein Nachhaltigkeitsmanagement entweder ökonomische Vorteile erhoffen oder einfach nur dem Druck von Außen nachgeben", so Walter Rothensteiner weiter.

Jedes Unternehmen hat eine soziale Verantwortung

Die Casinos Austria und Österreichische Lotterien Gruppe ist ein für Österreich gesamtwirtschaftlich bedeutender und erfolgreicher Leitbetrieb. "Wir sind stolz darauf, fest in der österreichischen Gesellschaft verankert zu sein. Mit Besorgnis vernehmen wir daher den Trend, dass sich große Unternehmen von dem Land und der Gesellschaft entkoppeln, die sie beheimaten und umgeben. Denn ein funktionierender Staat und eine mitmenschliche Gesellschaft brauchen Unternehmen, die Verantwortung übernehmen und gesellschaftliche Belange in ihre Entscheidungen miteinbeziehen", unterstreicht Karl Stoss.
Seit der Gründung der Casinos Austria und Österreichische Lotterien Gruppe ist es Unternehmenskultur, Projekte zum Wohl der Menschen zu unterstützen und Initiativen ins Leben zu rufen. "Besonders am Herzen liegen uns Projekte in den Bereichen Gesundheit, Engagements für Menschen mit Behinderung und Integration sowie Projekte im humanitären und sozialen Bereich. Beispielsweise unterstützen wir die ärztliche und zahnärztliche Versorgung von obdachlosen Menschen der Sozialorganisation Neunerhaus in Wien, das Haus Immanuel der Caritas, wo wohnungslosen Frauen mit ihren Kindern ein Übergangswohnhaus geboten wird, wir sind stolzer Partner des Migrantinnen Awards MiA und haben den Österreichische Inklusionstag ins Leben gerufen, der die Inklusion von Menschen mit Behinderung fördern soll", so Karl Stoss weiter.

Im Jahr 2014 hat die Casinos Austria und Österreichische Lotterien Gruppe rund 100 Projekte mit sozialer Ausrichtung unterstützt und gemeinsam mit der Unterstützung für die Kinder- und Seniorenhilfe insgesamt rund 3 Millionen Euro für soziale Zwecke aufgewendet. "Auch 2015 werden wir wieder im ähnlichen Umfang für Partnerschaften, Sponsorings und Initiativen im sozialen Bereich Geld in die Hand nehmen. Wir sind uns sicher, dass jeder Euro davon gut angelegt ist und hoffen, dass dies auch alle anderen Unternehmen in unserem Land erkennen", erklärt Karl Stoss.

Immer mehr Menschen in Notsituationen

Immer mehr Menschen in Österreich sind auf Unterstützung wohltätiger Organisationen angewiesen. "Das Jahr 2014 ist noch nicht vorbei, und doch können wir schon heute mit Sicherheit sagen: So viele warme Mahlzeiten wie heuer mussten wir in unserem Obdachlosen-Betreuungszentrum ‚Gruft’ noch nie ausgeben: Seit Jänner waren es bereits 110.000 warme Mahlzeiten - rund 400 pro Tag. Vor zehn Jahren waren es gerade einmal insgesamt 72.000 warme Mahlzeiten. Ein trauriger Negativrekord und eine Steigerung in den vergangenen zehn Jahren um fast 50 Prozent", weiß Caritas-Präsident DDr. Landau. Für viele wohltätige Organisationen ist die Hilfe durch Unternehmen daher eine wichtige Stütze, um ihre Arbeit tagtäglich verrichten zu können. "Wir brauchen zuverlässige Partner aus der Wirtschaft, die ihr Engagement leben und ihre Verantwortung in der Gesellschaft wahrnehmen. Wir sind froh, dass uns die Casinos Austria und Österreichische Lotterien Gruppe und die RZB-Gruppe langjährig und konsequent unterstützen", bedankt sich DDr. Landau abschließend.

Passendes Bildmaterial zur Aussendung steht ab ca. 14:00 unter http://bit.ly/1Gs1pnj zur freien Verwendung zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Martin Himmelbauer
Leiter Corporate Communications
Casinos Austria AG
Tel.: +43/1/53440-22326
Email: martin.himmelbauer@casinos.at
Homepage: www.casinos.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | Z290002